Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einheitliche Herbstferien ab dem Schuljahr 2019 geplant

Die Sommerferien sollen laut Faßmann aber nicht gekürzt werden.
Die Sommerferien sollen laut Faßmann aber nicht gekürzt werden. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Bildungsminister Faßmann sprach sich für einheitliche Herbstferien an den Schulen in ganz Österreich aus. Um diese zu kreieren, könnten etwa die schulautonomen Tage verwendet werden.

Im Interview mit der Tageszeitung “Österreich” (Samstagsausgabe) versprach ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann zumindest in jedem Bundesland einheitliche Herbstferien: “Wir brauchen die Vereinheitlichung, daran arbeiten wir gerade. Ich kann mir gut vorstellen, dass das eine Management-Aufgabe der Bildungsdirektionen wird.”

Die Bildungsdirektionen sollen die schulautonomen Tage verwenden, um Herbstferien kreieren zu können. Reichen diese wie heuer in den Pflichtschulen nicht, sieht der Bildungsminister auch andere Möglichkeiten.

Neue Herbstferien-Regel soll ab Schuljahr 2019 gelten

“Die Lehrer-Gewerkschaft hat etwa auch den Pfingstdienstag oder den Dienstag nach Ostern, die heute frei sind, ins Spiel gebracht. Auch das kann ich mir vorstellen. Da für die Schulen autonome Handlungsspielräume zu erreichen, ist sicher im Sinne der Sache”, so Faßmann. Die Sommerferien sollen aber aufgrund der Praktika im berufsbildenden Bereich nicht gekürzt werden.

Die neue Regel soll bereits im nächsten Schuljahr kommen, derzeit sei man aber noch in einem Entscheidungsprozess mit Eltern, Lehrern und Schülern.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Einheitliche Herbstferien ab dem Schuljahr 2019 geplant
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen