Eingeschneites Edinburgh rief Armee zur Hilfe

Bis zu 70 Zentimeter Schnee
Bis zu 70 Zentimeter Schnee ©AP
Nach den schwersten Schneefällen seit fast 50 Jahren hat die schottische Hauptstadt Edinburgh am Donnerstag die Armee zur Hilfe gerufen. Die Soldaten sollten unter anderem die Straßen rund um Arztpraxen, Krankenhäuser und Pflegeheime von Schnee und Eis befreien und Menschen helfen, die ihre Häuser nicht mehr alleine verlassen können. In Teilen der Stadt lagen bis zu 70 Zentimeter Schnee.

Schottland ist seit fast zwei Wochen fest im Griff von Schnee und Eis. Einige abgelegene Dörfer sind von der Außenwelt abgeschnitten. Am Mittwoch waren Tiefsttemperaturen von minus 18 Grad gemessen worden.

Die Truppen des Royal Regiment of Scotland hatten bereits mit Geländewagen Ärzte zu Notfällen gebracht. Auch die Feuerwehren und die Küstenwache waren im Einsatz und transportierten unter anderem Medikamente in abgelegene Dörfer.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Eingeschneites Edinburgh rief Armee zur Hilfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen