Einfamilienhaus im Bezirk Melk nach Brand unbewohnbar

In Melk brannte ein Einfamilienhaus aus
In Melk brannte ein Einfamilienhaus aus ©BilderBox.com (Sujet)
Am Dienstagnachmittag ist ein Einfamilienhaus in St. Oswald (Bezirk Melk) ausgebrannt. Verletzt wurde niemand. Das Gebäude dürfte laut NÖ Polizei aufgrund des entstandenen Schadens nicht mehr bewohnbar sein.


Als das Feuer gegen 14.00 Uhr ausbrach, hatten sich die 59-jährige Hausbesitzerin sowie ihre beiden Kinder samt Schwiegersohn und Enkelkind im angrenzenden Wirtschaftsgebäude aufgehalten.

Der Brand in Melk

Nach Polizeiangaben war in einer Holztramdecke aus bisher unbekannter Ursache ein Glimmbrand entstanden. Der Feuerwehr war ein Vordringen zum Brandherd nur mit Atemschutz möglich, trotz der Bemühungen der Einsatzkräfte geriet das Haus gegen 17.00 Uhr in Vollbrand.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Einfamilienhaus im Bezirk Melk nach Brand unbewohnbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen