Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einer der gefährlichsten Vulkane ausgebrochen

Der Merapi zählt zu den gefährlichsten Vulkanen der Welt.
Der Merapi zählt zu den gefährlichsten Vulkanen der Welt. ©AFP
Auf der Insel Java in Indonesien ist der Vulkan Merapi ausgebrochen. Schon 2010 kam es zu einem Ausbruch, bei dem Hunderte von Menschen ums Leben kamen.
2010: Vulkan Merapi fordert Tote
2010: Vulkan Merapi schleuderte Aschefontäne
2010: Starke Eruptionen des Vulkans Merapi
2010: Aschefontänen von Vulkan Merapi

Laut der Nationalen Agentur für Katastrophenschutz in Indonesien dauerte die Eruption 150 Sekunden, wobei eine Aschewolke in 2000 Meter Höhe stieg.

Aus einem Bericht der "Jakarta Post" geht hervor, dass die Asche zahlreiche Dörfer bis zu 10 Kilometer südlich des Vulkans erfasst hat. Schon zwischen September und November 2019 soll es zu vier Eruptionen gefolgt von Erdbeben gekommen sein. Zwischen Dezember 2019 und Jänner 2020 waren weiter Aktivitäten des Vulkans zu verzeichnen.

Ausbruch 2010 einer der stärksten

Der Merapi zählt zu einem der aktivsten und gefährlichsten Vulkane der Welt. Beim Ausbruch im Jahr 2010 gab es die stärksten Eruptionen seit 1872. 350 Menschen starben und rund 400.000 Menschen mussten in Notunterkünften untergebracht werden. Bei einer Eruption 1930 wurden 1.300 Menschen getötet, im Jahr 1994 starben mehr als 60 Menschen.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Einer der gefährlichsten Vulkane ausgebrochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen