AA

Eine Stadt. Ein Film: Viele Cineasten bei freiem Eintritt in 15 Wiener Kino

Eine Stadt ein Film wieder erfolgreich
Eine Stadt ein Film wieder erfolgreich ©echo medienhaus
Der Austro-Streifen "Talea" mit Nina Proll lockte über 3.200 Cineasten bei freiem Eintritt in 15 Wiener Kinos. Besucher diskutierten mit Filmcrew über bewegendes Drama.
Eine Stadt ein Film in Wien

„Das direkte Gespräch mit dem Publikum ist für uns eine tolle Erfahrung. So unmittelbares Feedback bekommen wir selten”, sagte Schauspielerin Nina Proll Mittwochabend im Admiral Kino.

Eine Stadt. Ein Film in 15 Kinos

Bei der dritten Auflage der Gratis-Filmaktion „Eine STADT. Ein FILM.” wurde in 15 Wiener Kinos Katharina Mücksteins Drama „Talea” gezeigt, in dem Proll mit der erst 14-jährigen Sophie Stockinger die Hauptrolle spielt. Rund 3.200 Kinofans diskutierten im Anschluss an die Vorstellungen mit der Filmcrew und bewiesen, dass die bewegende Familienstory niemanden kalt lässt. „Das Kino ist nicht nur ein Ort, um unterhalten zu werden, sondern auch um nachzudenken”, so Mückstein, die bei Michael Haneke lernte.

Regisseurin im Gespräch mit Publikum

Dem Gespräch mit dem Publikum stellten sich neben der Regisseurin und den Hauptdarstellerinnen auch Flavio Marchetti und (Produktion) und Natalie Schwager (Schnitt). „Talea” wurde am Mittwoch in traditionellen Wiener Arthouse-Kinos wie Cine Center, Admiral Kino, Urania, Votiv Kino, Breitenseer Lichtspiele, Gartenbaukino, Filmcasino, Stadtkino im Künstlerhaus, Filmhaus Kino Spittelberg, Burg Kino, Topkino, Haydn Kino, Bellaria Kino, Actor’s Studio oder Schikaneder Kino gezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Eine Stadt. Ein Film: Viele Cineasten bei freiem Eintritt in 15 Wiener Kino
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen