Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eine natürliche Überraschung: Mamba-Nachwuchs im Haus des Meeres in Wien

Im Haus des Meeres in Wien sind völlig natürlich grüne Mambas zur Welt gekommen.
Im Haus des Meeres in Wien sind völlig natürlich grüne Mambas zur Welt gekommen. ©APA
Im Haus des Meeres in Wien gibt es Nachwuchs bei den grünen Mambas: Völlig überraschend gab es plötzlich neben den Elterntieren drei junge, nur rund 40 Zentimenter lange Baby-Schlangen im Terrarium. Sie sind dort ohne jegliche äußere Hilfe aus abgelegten Eiern geschlüpft - ein ausgezeichneter Indikator, wie naturnah die Haltung ist, hieß es in der Aussendung am Mittwoch.
Baby-Mambas im Haus des Meeres

Die Elterntiere sind über zwei Meter lang, wahnsinnig schnell und vor allem hochgiftig. Für die Aufzucht und gezielte Fütterung wurden die Jungen in ein kleines Spezialterrarium überführt, das im 1. Stock ausgestellt ist. Übrigens gilt schon bei den ganz Kleinen äußerste Vorsicht: Auch die Jung-Mambas sind bereits hochgiftig.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Eine natürliche Überraschung: Mamba-Nachwuchs im Haus des Meeres in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen