Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einbruchs-Quartett beschattet und in Wien-Hietzing festgenommen

Die vier Tatverdächtigen konnten festgenommen werden.
Die vier Tatverdächtigen konnten festgenommen werden. ©LPD Wien
Am Dienstag konnten Ermittler des LKA Wien und LKA NÖ mehrere Verdächtige beschatten und anschließend festnehmen. Die vier Männer brachen in mehrere Wohnungen ein und wurden in der Station Wattmanngasse in Wien-Hietzing mit dem Diebesgut gefasst.

Im Zuge von Ermittlungsarbeiten des LKA Wien und LKA NÖ, wurden vier Männer (21, 24, 34 und 45) am 5. März 2019 beobachtet, als sie sich in einer Pension in Wien-Favoriten getroffen haben. Die Verdächtigen, alle in schwarz gekleidet inkl. schwarzer Kopfbedeckung, verließen anschließend die Unterkunft.

Sie kauften sich in einem Bekleidungsgeschäft schwarze Handschuhe und fuhren daraufhin zur U-Bahn Station Karlsplatz, wo sie sich in unterschiedliche Richtungen bewegten. Sie kontrollierten akribisch die Umgebung, um mögliche Beobachter abzuschütteln.

Tatverdächtige fuhren nach Wien-Hietzing um Einbrüche zu begehen

Die Verdächtigen fuhren anschließend mit einer Straßenbahn nach Hietzing und stiegen in der Wolkersbergenstraße aus. Zu Fuß gingen sie zur Parkanlage Roter Berg und warteten bei einer öffentlichen Toilette die Dämmerung ab. Als es aus ihrer Sicht dunkel genug war, bewegten sich alle vier in Richtung Flurgasse, später in die Josef Schustergasse, die Camillianergasse und schließlich in die Franz Petter Gasse.

Im Zuge der Verfolgung, konnten zwei aufgebrochene und durchwühlte Wohnungen entlang der Route der Männer festgestellt werden. Als die vier chilenischen Staatsbürger wieder in Richtung stadteinwärts fuhren, schlug die Polizei gegen 18:30 Uhr in der Station Wattmanngasse zu, wobei die Beamten mit heftiger Gegenwehr konfrontiert wurden. Der 34-jährige Festgenommene setzte zudem durch mehrere Tritte gegen Polizisten einen aktiven Widerstand. Ein Polizist wurde bei der Festnahme verletzt.

Einsatz von “Taser” bei Festnahme in Wien-Hietzing

Es musste neben Körperkraft auch die Elektroimpuswaffe „Taser“ eingesetzt werden, um die Festnahmen durchzusetzen. Anschließend wurden die vier Männer durchsucht, wobei große Mengen Goldschmuck und Bargeld, aber auch Einbruchswerkzeug sichergestellt werden konnten. Zwei der mutmaßlichen Täter sowie ein Polizist wurden bei der Amtshandlung leicht verletzt. Die mutmaßlichen Einbrecher befinden sich in Haft. Weiterführende Ermittlungen sind im Gange.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Einbruchs-Quartett beschattet und in Wien-Hietzing festgenommen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen