Einbrecherbande ausgehoben: 20 Georgier sollen 80 Coups verübt haben

Bilderbox
Bilderbox
Rund eine Million Euro Schaden soll bei den Beutegängen der Einbrecher entstanden sein. Das erbeutete Geld wurde via Banküberweisung in Heimatland bzw. Ukraine geschickt.

Eine organisierte kriminelle Bande ist von Polizisten ausgehoben worden. Wie die NÖ Sicherheitsdirektion am Dienstag berichtete, sollen 20 Georgier etwa 80 Einbrüche in Supermärkte verübt haben. Auch Wohnungen sollen die Kriminellen für ihre Coups aufgesucht haben, der Schaden wurde mit rund einer Million Euro beziffert.

Die Verdächtigen, sie befinden sich in Haft, seien als Mitglieder einer „durchstrukturierten kriminellen Vereinigung und Organisation nach Österreich“ gekommen, „um dort Einbrüche, Diebstähle, Erpressungen usw. zu begehen“, berichtete die Polizei. Die Straftaten seien in den Bundesländern Niederösterreich, Wien, Steiermark, Kärnten und Tirol verübt worden. Das gestohlene Bargeld, laut Polizei weit mehr als 400.000 Euro, hätten die Kriminellen mittels Banküberweisung nach Georgien bzw. in die Ukraine geschickt.

Die ersten drei Asylwerber (28 bis 36 Jahre alt) waren Polizisten im Dezember des Vorjahres nach einem Einbruch in ein Lebensmittelgeschäft in Bad Aussee ins Netz gegangen. Bei ihren Coups hätten die Täter mitunter die Tresore aufgeschnitten und die Tagelosungen entnommen. 25 Einbrüche seien den Verdächtigen laut Polizei „eindeutig“ zuzuordnen. Parallel liefen auch Erhebungen wegen des Verdachtes der Geldwäsche. In den vergangenen Monaten hätten „gewisse georgische Staatsbürger“, so die Angaben der Polizei, rund 350 Transaktionen durchgeführt. Ein Zusammenhang mit den Einbrüchen wurde von den Polizisten hergestellt.

Im Laufe der Ermittlungen wurden auch 15 Wohnungseinbrüche geklärt. Vier Georgier sollen dabei einen Schaden von rund 50.000 Euro verursacht haben. Ein Verdächtiger, der ebenfalls der Vereinigung angehören soll, befand sich vorerst noch auf der Flucht. Gegen ihn wurde internationaler Haftbefehl erlassen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Einbrecherbande ausgehoben: 20 Georgier sollen 80 Coups verübt haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen