AA

Einbrecher bot Diebesgut im Internet an: Anzeige

Der mutmaßliche Einbrecher wurde angezeigt.
Der mutmaßliche Einbrecher wurde angezeigt. ©APA/HERBERT PFARRHOFER
Ein 40-Jähriger soll für Einbrüche in Wien und Niederösterreich verantwortlich sein. Das Diebesgut bot er im Internet zum Verkauf an.

Ein 40-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land soll Diebesgut von Einbrüchen in Niederösterreich und Wien im Internet zum Verkauf angeboten haben. In Purkersdorf (Bezirk St. Pölten-Land) nahm er laut Polizeiangaben von Mittwoch aus einem versperrten Kellerabteil 13 Paar Schuhe mit, aus Abstellräumen von Wohnhausanlagen ein Kinder-Go-Kart sowie mehrere Fahrräder und in Wien-Penzing Gartenmöbel eines Restaurants. Der Mann wird der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

40-Jähriger war teilweise geständig

Der Tatzeitraum reicht den Angaben zufolge von Juli bis Dezember des Vorjahres. Alle 13 Paar Schuhe wurden an der Wohnadresse des Verdächtigen sichergestellt. Das Kinder-Go-Kart, mehrere Fahrräder und die Gartenmöbel soll der 40-Jährige unter einem Pseudonym über eine Onlineplattform veräußert haben. Er war zumindest teilweise geständig. Der Gesamtschaden wurde mit einem niedrigen bis mittleren fünfstelligen Eurobetrag angegeben. Sieben Fahrräder wurden bereits ihren Besitzern zugeordnet, teilte die Landespolizeidirektion in einer Aussendung mit. Weitere Opfer werden gesucht.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Einbrecher bot Diebesgut im Internet an: Anzeige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen