Einbrüche in Kellerabteile in Korneuburger Wohnhausanlage geklärt

Die Polizei in Korneuburg hat mit der Festnahme eines verdächtigen 29-Jährigen zahlreiche Einbrüche in Kellerabteile einer Wohnhausanlage in Korneuburg geklärt.

Der nach Angaben der Sicherheitsdirektion beschäftigungslose, einschlägig vorbestrafte und suchtmittelabhängige Günter F. befindet sich in U-Haft. Die Schadenssumme wurde mit etwa 20.500 Euro beziffert.

Laut Polizei werden dem Verdächtigen zwölf Einbrüche in Kellerabteile seit Juli 2007 und elf Diebstähle von teilweise hochwertigen Bikes aus einem Fahrradabstellraum der Wohnhausanlage zur Last gelegt. Seine Beute – u.a. auch Sportgeräte wie Ski und Inline-Skater, Werkzeuge wie Bohrmaschinen sowie CDs, DVDs und Bücher – soll der Mann bei Second-Hand-Firmen in Wien veräußert haben. Den Erlös habe er sofort in den Ankauf von Suchtmittel investiert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Einbrüche in Kellerabteile in Korneuburger Wohnhausanlage geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen