Einblicke in die Kunst der Shaolin Mönche

Viel Mystik bot die Kinderstadt Minopolis am letzten Adventsonntag: Diegeheimnisvollen Mönche des Shaolin Klosters begeisterten die kleinen und großen Besucher.
Die Shaolin Mönche in Minopolis

Wenn der erst achtjährige Mönch die Bühne betritt, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Mit unglaublicher Körperbeherrschung und wachem Geist boten die Mönche reichlich Fantastisches in der Kinderstadt. Wer die ganze Show sehen möchte, hat ab 2. Jänner die Möglichkeit dazu.

Unter der Leitung von Manager Herbert Fechter werden die Mönche, die weltweit ein Millionenpublikum begeisterten, nun auch 2010 wieder die Wiener mit ihrer Mystik verzaubern und zeigen in der Wiener Stadthalle ihre zweistündige Show. Minopolis TV, seit September zweimal wöchentlich (Mittwochnachmittag und Sonntagvormittag) auf Super RTL zu sehen, bekam exklusiv ein Interview mit den Mönchen.

Und so lockten die Jung-Moderatoren erstmals mit dabei als Co-Moderator Rafael Klausnitzer dem erst acht Jährigen Shaolin Mönch nach der Show so manches Geheimnis.

Über die Shaolin Mönche:

„Dein Geist kann den Körper beherrschen“ ist das Lebensziel der heiligen Männer aus dem Shaolin Tempel im Herzen Chinas, die seit 15 Jahren ihre Kampf- und Körperkunst auch öffentlich zeigen. Durch ihre mentale Stärke sind die Kung Fu Meister imstande physikalische Gesetze außer Kraft zu setzen. Sie zerschmettern Holz, ja sogar Eisen auf ihren Köpfen, liegen auf Speeren und gehen über messerscharfe Klingen, springen scheinbar schwerelos durch die Lüfte und werfen wie durch Zauberhand eine Nadel durch eine Glasscheibe…

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Einblicke in die Kunst der Shaolin Mönche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen