Ein Toter bei Gefangenenmeuterei in Venezuela

Gefangenensammelstelle überbelegt
Gefangenensammelstelle überbelegt
Bei einer Gefangenenmeuterei in Venezuela ist mindestens ein Häftling ums Leben gekommen. Der Mann sei anscheinend erstochen worden, nachdem Häftlinge die Kontrolle über eine Gefangenensammelstelle in der Hauptstadt Caracas übernommen hatten, sagte Polizeichef Juan Romero am Montag. Die Aufständischen nahmen zunächst zwei Polizisten als Geiseln. Ein Beamter wurde später freigelassen.


Die Häftlinge forderten demnach ihre Verlegung in reguläre Gefängnisse. Die Gefangenensammelstelle mit einer Kapazität für 100 Insassen sei mit 170 Häftlingen deutlich überbelegt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Ein Toter bei Gefangenenmeuterei in Venezuela
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen