Ein Toter bei angeblichem Beschuss des Donezker Flughafens

Trotz geltenden Waffenstillstands in der Ostukraine ist am Samstag angeblich ein Kämpfer der prorussischen Separatisten durch den Beschuss ukrainischer Truppen getötet worden. Diese hätten das Umfeld des Flughafens von Donezk beschossen, teilte die Militärführung der selbst proklamierten "Volksrepublik Donezk" mit. Ein weiterer Kämpfer sei verletzt worden.


Eigentlich herrscht in dem Konfliktgebiet seit Anfang September relative Ruhe. Beide Seiten sind verpflichtet, ihre Waffen abzuziehen. Das Oberhaupt von Donezk, Alexander Sachartschenko, verschob am Samstag die umstrittene Kommunalwahl in der “Volksrepublik” noch einmal vom 20. März auf den 20. April 2016.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Ein Toter bei angeblichem Beschuss des Donezker Flughafens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen