Ein Solidarbeitrag für später

Freut sich über die große Solidarität der Mellauer: Obmann Otto Natter
Freut sich über die große Solidarität der Mellauer: Obmann Otto Natter ©Andrea Fritz-Pinggera

Mellau. Wer bereits in jungen Jahren Mitglied eines Krankenpflegevereines wird, entrichtet einen Solidarbeitrag für kranke und ältere Personen. Dieser wichtige gesellschaftliche Ausgleich wird auch im mittlerweile 25 Jahre alten Krankenpflegeverein Mellau hochgradig umgesetzt.

Die Mellauer sind in einer erfreulich hohen Anzahl bereits Mitglied des örtlichen Krankenpflegevereines. Obmann Otto Natter: “66,97 % der Mellauer Haushalte unterstützen den Verein bereits mit Beiträgen, das ermöglicht uns einen positiven Abschluss und gutes Wirtschaften. Der Landesschnitt beträgt 40 %, in Vergleichsgemeinden sind es 50 %. Wir dürfen stolz sein!”
Dennoch, so der Obmann, sind weitere neue Mitglieder herzlich willkommen. “Damit können wir unseren günstigen Mitgliedsbeitrag 24 Euro jährlich sowie den Tagesselbstbehalt in Höhe von 1,50 Euro halten. Beide wurden schon länger nicht mehr erhöht.” Dank der Mitglieder kann ein hoher Standard gehalten werden.

Viel Service für die Mellauer
Andererseits wird den Mellauer Pflegebedürftigen auch verschiedenes geboten: Der Verein verfügt über fünf eigene Pflegebetten, die an Mitglieder kostenlos verliehen werden. Krankenschwester Trude Meusburger und ihre Aushilfen Angelika Bischofberger, Maria Kaufmann und Annelies Natter betreuen pro Jahr 35 Personen, davon sind 23 älter als 80 Jahre alt. Dank des neuen Autos sind die Fahrten zu den Patienten wieder sicher und gut bewältigbar. Weiters stehen der mobile Hilfsdienst (MOHI) sowie das Essen auf Rädern aus dem Sozialzentrum für Personen mit Betreuungsbedarf zur Verfügung. Mohi-Einsatzleiterin ist Christl Felder, auch sie berichtet von stetig steigenden Einsatzstunden. Ebenso sind die Fahrer des “Essen auf Rädern” viel auf Achse: sie haben im letzten Jahr 2.425 Essen verteilt und 6.905 Kilometer zurückgelegt.

Besuchsdienst Bedi
Das neueste Projekt des Krankenpflegevereines ist der “Bedi”, bei dem MellauerInnen die durch Krankheit oder Alter immobil sind, von 10 Personen besucht werden. Jassen, schwätzen oder kleine Unternehmungen werden mit den Bedis durchgeführt. Einsatzleiterin Annelies Natter heißt neue ehrenamtliche Bedis jederzeit herzlich willkommen.

Der Krankenpflegeverein führt verschiedene Aktivitäten durch, so standen bereits Seniorenturnen, Kursabende zu den Themen Hauskrankenpflege, Erste Hilfe, Heilfasten, Massage oder Heilkräuter auf dem Programm. Gefeiert wurde bereits: im Juni fand anlässlich der Jahreshauptversammlung eine musikalisch umrahmte Feier mit Gulaschsuppe, Tobombola und bester Unterhaltung statt. afp

Kontakt Krankenpflegeverein:
Interessenten für eine Mitgliedschaft wenden sich gerne an:
Obmann Otto Natter, Klaus 420, Mellau
Tel. 0664/8552081 (privat) oder
Tel. 05514/2345-390 (Büro)

  • VIENNA.AT
  • Mellau
  • Ein Solidarbeitrag für später
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen