Ein Sieg und zwei Niederlagen für österreichische Clubs

Sturm Graz zurück auf europäischer Bühne
Sturm Graz zurück auf europäischer Bühne ©GEPA
Während der LASK in der Conference League mit einem Sieg startete, setzte es für Rapid Wien und Sturm Graz in der Europa League Niederlagen.

Mit Rapid Wien, Sturm Graz (Europa League) und dem LASK (Conference League) waren heute drei österreichische Clubs im internationalen Einsatz.

Last-Minute-K.O. für Rapid

Auf Rapid Wien wartete am 1. Spieltag der Gruppenphase der Europa League mit dem belgischen Vizemeister KRC Genk ein harter Brocken. Die Hütteldorfer waren zwar bemüht, ohne jedoch wirkliche Torgefahr auszustrahlen. Genk erging es ähnlich, aber in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte gelang den Gästen doch noch der entscheidende Treffer.

Ito setzte sich am rechten Flügel gegen Auer durch, spielte die Kugel ins Zentrum und dort vollendete Onuachu souverän. Damit kassiert Rapid zum EL-Auftakt eine 0:1-Niederlage. Nächster Gegner ist dann mit West Ham der absolute Topfavorit der Gruppe H, die Engländer siegten bei Dinamo Zagreb mit 2:0.

Sturm unterliegt in Monaco

Nach zehn Jahren kehrte auch Sturm Graz auf die europäische Bühne zurück. Zum ersten Spiel der Gruppe B reisten die Steirer ins Fürstentum Monaco, Gegner war der dort heimische AS mit Trainer Nico Kovac.

Lange Zeit konnte sich Sturm trotz Überlegenheit der Monegassen gegen einen Gegentreffer wehren, in Halbzeit eins wäre mit etwas Glück sogar die Führung möglich gewesen. Ein Schuss von Ljubic landete aber an der Querlatte (43.).

Nach 66 Minuten brachte Diatta die Gastgeber per Kopf in Front, das 1:0 war dann auch gleichzeitig der Endstand in dieser Partie. Offensiv war das aus heimischer Sicht etwas zu wenig, um etwas Zählbares aus dem Fürstentum mitnehmen zu können. Weiter geht es für die "Blackies" in der EL dann in zwei Wochen mit dem Heimspiel gegen den PSV Eindhoven.

LASK siegt in Conference League

In der Conference League war der LASK bei HJK Helsinki zu Gast. Unter Neo-Trainer Andreas Wieland sollte dann auch gleich der erste volle Erfolg gelingen, die Linzer siegten in der finnischen Hauptstadt mit 2:0. Die Tore erzielten Maresic (17.) und Monschein (89.).

Im nächsten Spiel der Gruppenphase treffen die Oberösterreicher dann auf Maccabi Tel-Aviv, das Spiel findet im Klagenfurter Wörthersee Stadion statt.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Ein Sieg und zwei Niederlagen für österreichische Clubs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen