Ein Pensionist setzte eine Tankstelle in Brand

Pensionist setzt Tankstellte in Brand, Symbolbild
Pensionist setzt Tankstellte in Brand, Symbolbild ©Viktor Mildenberger / pixelio.de
Im Bezirk Voitsberg schüttete ein Pensionist Benzin zwischen die Zapfsäulen einer Tankstelle und legte danach das Feuer.

Die Hintergründe für die Tat des Pensionisten sind bis jetzt völlig unklar. Zuerst bedrohte der 51-jährige Mann aus der Weststeiermark eine Tankwärtin im Bezirk  Voitsberg,  dann zückte er das Feuer. Die Frau flüchtete so schnell sie konnte in das Tankstellengebäude.

51-Jähriger steckte Tankstelle in Brand

Der Pensionist nahm einen Kanister in die Hand, befüllte ihn mit Benzin und fing an der Tankwärtin damit zu drohen die Tankstelle anzünden zu wollen. Die Frau ergriff die Flucht in das Gebäude, woraufhin der Mann seine Drohung in die Tat umsetzte und das Benzin anzündete. Aufmerksame Passanten löschten das Feuer sofort,
Der Grund für den Wutanfall des Mannes, der bei der Tat leicht verletzt wurde, ist derzeit noch unklar. Bis jetzt hat er sich nicht zu der Tat geäußert.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Ein Pensionist setzte eine Tankstelle in Brand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen