AA

Ein Peckerl am Gemächt

Seinen Körper zieren bislang "30 oder 31" Tattoos. Und David Beckham hat nicht vor, so bald damit aufzuhören. Warum also nicht auch eins am männlichen Zentralorgan? In einer TV-Show packte der Kicker jetzt aus.
David Beckham - Held auf dem Fußballfeld
David Beckham mit seinen Kindern
Fake oder nicht? Becks-Video sorgt für Aufregung

Fußballstar David Beckham war zu Gast bei Craig Fergusons “Late Late Show” und wie so oft kamen seine zahlreichen Tattoos wieder einmal zur Sprache. Der demnächst vierfache Vater hat eigenen Schätzungen zufolge an die “30 oder 31” Stück. Und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange, wie er den Moderator wissen ließ.

Posh: Gemecker bei jedem Peckerl

Ferguson aber wollte es genauer wissen: “Haben Sie auch eins auf ihrem besten Stück machen lassen?” Worauf Becks erwiderte: “Noch nicht. Aber ich habe daran gedacht.” Dann schlug der Moderator vor, dass sie das doch gemeinsam machen könnten. “Klingt toll”, er müsse sich allerdings vorher noch ein geeignetes Motiv überlegen, so der 36-Jährige.

Seine Frau Victoria Beckham dürfte über ein Peckerl am Gemächt ihres Liebsten nicht allzu erfreut sein. “Jedes Mal, wenn ich ein neues Tattoo habe, jammert sie, ‘nicht noch eins!'”

Wie er in der Talkshow ebenso verriet, hätte er kein Problem damit, wenn sich seine Söhne einmal tätowieren lassen ? nicht so bei seiner Tochter. “Ich bin mir nicht sicher, dass ich ihr Tattoos erlauben werde, aber den Buben könnte ich es schlecht verbieten. Ich liebe meine, aber ich bin mir nicht sicher, dass sie noch gut aussehen werden, wenn ich einmal 75 bin.”

(seitenblicke.at/Foto: dapd)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Ein Peckerl am Gemächt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen