Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Blick hinter die Kulissen

Die Wiener Stadtwerke laden vom 25. auf den 26. April zu einer nächtlichen Leistungsschau. "Die Lange Nacht der Wiener Stadtwerke" bietet ben Besuchern einen Blick hinter die Kulissen.

Zwischen 18.00 und 2.00 Uhr kann etwa in der Bestattung Wien das Probeliegen im Sarg ausprobiert, die Sargwaschmaschine bestaunt oder bei den Wiener Linien die Leitstelle der U-Bahnen besichtigt werden. Der vor 60 Jahren gegründeten Konzerns befindet sich im Besitz der Stadt.

Auch der Zentralfriedhof lädt zu einem nächtlichen Besuch samt offener Lueger-Kirche. Die Autobusgarage Leopoldau zeigt ihre Anlage, während die Simmeringer Hauptwerkstätte der Wiener Linien Reparaturen vorführt. Ebenfalls in Simmering gibt es Führungen durch die Kraftwerksanlagen der Wien Energie, zu denen auch das größte Waldbiomassekraftwerk Europas zählt.

In der von Friedensreich Hundertwasser umgestalteten Abfallverwertungsanlage Spittelau gibt es einen eigenen Hundertwasserpfad und eine Lichtshow. Im Wien-Energie-Haus in der Mariahilfer Straße kann man sich Stromspartipps holen und mittels Wärmebildkamera den Heizverlust bei Gebäuden betrachten.

Um die einzelnen Stationen der Veranstaltung zu erreichen, haben die Wiener Linien einen kostenlosen Busservice eingerichtet. “Die Lange Nacht der Wiener Stadtwerke macht auf unterhaltsame Weise darauf aufmerksam, wie wichtig Infrastruktur für das Leben in einer Stadt ist”, freute sich die zuständige Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner (S) am Donnerstagabend vor Journalisten über das Vorhaben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ein Blick hinter die Kulissen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen