AA

Ehemalige "Wienerin"-Chefredakteurin Sylvia Steinitz geht zum "Stern"

Sylvia Steinitz (Bild links) beim "Wienerin"-Fest 2011.
Sylvia Steinitz (Bild links) beim "Wienerin"-Fest 2011. ©Wienerin
Die Wiener Journalistin Sylvia Steinitz wird Leiterin des Ressorts "Leben" beim deutschen Magazin "Stern". Sie beginnt in dieser Funktion mit 1. Februar, wie Steinitz am Dienstag via Twitter mitteilte.
Das "Wienerin"-Fest 2011

“Ich darf hiermit bekannt geben, dass ich mit 1. Februar beim Magazin “Stern” als Ressortleiterin “Leben” anfange. Freue mich sehr!”, twitterte Steinitz am Dienstag.

Anfang Dezember hat die damalige Chefredakteurin der “Wienerin” ihr Ausscheiden aus dem zur Styria Media Group gehörenden Magazin bekannt gegeben. Als Grund für ihre Kündigung soll Steinitz verlagsintern zunehmenden Druck aus der Anzeigenabteilung angeführt haben. Sie wolle deshalb nicht mehr länger ein System mittragen, das nicht auf Nachhaltigkeit, sondern auf der Ausbeutung von Mitarbeitern basiere. In der Styria Media Group gab man sich zurückhaltend zur Personalie. “Wir beteiligen uns generell nicht an Spekulationen und Gerüchten”, so ein Sprecher des Medienhauses.

Ihre bisherigen Stellvertreterinnen beim Magazin, Johanna Jenner und Mareike Steger, übernahmen nach Steinitz als interimistische Chefredakteurinnen die Wienerin-Redaktionsleitung.

Ad personam: Sylvia Steinitz

Steinitz hatte die Chefredaktion der “Wienerin” im Sommer 2010 übernommen, ihre journalistische Laufbahn begann sie dort bereits im Jahr 1995. Zwischenzeitlich war Steinitz Ressortleiterin bei “Woman”, stellvertretende Chefredakteurin des “Seitenblicke Magazins”, “News”-Autorin, Gründungsmitglied und stellvertretende Chefredakteurin bei “First” sowie für den “Kurier” tätig.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ehemalige "Wienerin"-Chefredakteurin Sylvia Steinitz geht zum "Stern"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen