Egon Schiele - Die Jubiläumsschau: Nur noch bis 10. März im Leopold Museum Wien

Die Jubiläumsschau von Egon Schiele ist nur noch bis 10. März zu besichtigen.
Die Jubiläumsschau von Egon Schiele ist nur noch bis 10. März zu besichtigen. ©APA/Herbert Neubauer
Derzeit findet eine der erfolgreichsten Ausstellungen im Leopold Museum Wien statt - Die Egon Schiele-Jubiläumsschau. Alle Interessierten sollten sich beeilen, denn diese ist nur noch bis zum 10. März zu besichtigen.

Die Egon Schiele Jubiläumsschau im Leopold Museum geht in die Zielgerade. Anlässlich des 100. Todestages von Schiele wurde diese konzipiert und ist nur noch bis 10. März zu sehen. Die Ausstellung wurde von Leopold Museums-Direktor Peter Wipplinger initiiert und gemeinsam mit Sammler Diethard Leopold kuratiert. Es werden nicht nur Gemälde präsentiert, sondern auch der gesamte Grafikbestand der Sammlung Leopold.

Jubiläumsschau nur noch bis 10. März im Leopold Museum Wien

Die Schiele-Sammlung im Leopold Museum umfasst mehr als 40 Gemälde und rund 100 grafische Arbeiten und ist damit eine der umfangreichsten und bedeutendsten der Welt. Egon Schiele (1890-1918) wird als Vertreter des Österreichischen Expressionismus jenseits aller medialen Grenzen gewürdigt. Anhand von Gemälden, Gouachen, Aquarellen, Bleistift- und Kreidezeichnungen, Skizzen, Briefen und Fotografien wird ein umfassender Einblick in das Schaffen des Künstlers ermöglicht. Leitthemen, die das Œuvre Egon Schieles kennzeichnen, wie seine Selbstreflexionen, sein ambivalentes Mutterbild oder die facettenreichen Frauendarstellungen, aber auch Landschaften und Städteansichten bilden die Eckpunkte der Ausstellung.

Ende September startete die Jubiläumsschau “reloaded” und wurde um punktuelle Injektionen zeitgenössischer Künstlerinnen erweitert. Die von Leopold Museum-Kuratorin Verena Gamper und Diethard Leopold ausgewählten Positionen von Louise Bourgeois (FR/US), Tadashi Kawamata (JP/FR), Jürgen Klauke (DE), Sarah Lucas (UK), Chloe Piene (US), Rudolf Polanszky (AT), Maximilian Prüfer (DE), Elisabeth von Samsonow (DE/AT) und Fiona Tan (ID/NL) zeigen, dass Schieles Œuvre auch ein Jahrhundert nach seinem Tod von ungeheurer Aktualität und Virulenz ist.

“Egon Schiele. Die Jubiläumsschau – Reloaded” im Leopold Museum Wien

  • Bis einschließlich Sonntag, 10. März 2019 zu sehen
  • Öffnungszeiten: Täglich außer Dienstag 10—18 Uhr, Donnerstag 10—21 Uhr, Dienstag geschlossen
  • “Egon Schiele. Reloaded” – Kuratorinnenführungen mit Verena Gamper: Freitag, 22. Februar 2019, 16.30 Uhr / Donnerstag, 28. Februar 2019, 18 Uhr

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Egon Schiele - Die Jubiläumsschau: Nur noch bis 10. März im Leopold Museum Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen