Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dutroux-Urteil: Betroffene erleichtert

Die Eltern der Opfer zeigten sich über den Schuldspruch im Prozess gegen Dutroux erleichtert. Die Überlebende Sabine Dardenne nahm das Urteil mit Genugtuung auf.

Die Eltern der Opfer des Kinderschänders Marc Dutroux haben sich erleichtert gezeigt, dass der Peiniger ihrer Kinder des Mordes, der Entführung und der Vergewaltigung für schuldig befunden wurde. „Ich bin erleichtert“, sagte Pol Marchal, der Vater der 17-jährigen An, deren Leiche 1996 auf einem Grundstück Dutroux’ gefunden, am Donnerstag nach dem Urteil der Geschworenen im südbelgischen Arlon. „Es ist sehr wichtig, dass die Jury sagte: ’Es war Dutroux, der Ihre Tochter ermordet hat.“

Louisa Lejeune, deren achtjährige Tochter Julie in Dutroux’ Kellerverlies verhungerte, sagte, mit dem Schuldspruch sei „ein neues Kapitel aufgeschlagen worden“. Nun sei anerkannt, was geschehen sei, und das verschaffe ihr Erleichterung. Sabine Dardenne, die lebendig aus dem Keller befreit werden konnte, strahlte vor Freude, als das Gericht Dutroux schuldig sprach, sie im Alter von zwölf Jahren entführt, eingesperrt und vergewaltigt zu haben. Bei der Verlesung des Urteils gegen Dutroux und seine drei Mitangeklagten herrschte vollkommene Stille im Gerichtsaal.

Fast acht Jahre nach seiner Festnahme fällte die Jury am Donnerstag das Urteil gegen Dutroux. Die zwölf Geschworenen befanden den 47-Jährigen für schuldig, die 17-jährige An und die 19 Jahre alte Eefje sowie einen Komplizen getötet zu haben. Am qualvollen Hungertod von Julie und einem anderen achtjährigen Mädchen gaben die Laienrichter Dutroux eine Mitschuld. Zudem ist er in den Augen der Jury der Vergewaltigung und Freiheitsberaubung schuldig. Mit dem Urteil droht Dutroux lebenslange Haft. Das Strafmaß wird voraussichtlich in der kommenden Woche verkündet.

Der mutmaßliche Komplize Michel Nihoul wurde hingegen freigesprochen. Damit ist juristisch der Verdacht ausgeräumt, Nihoul sei Kopf eines Kinderschänderrings. Dutroux hatte den 63-Jährigen in dem Prozess schwer belastet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Dutroux-Urteil: Betroffene erleichtert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.