AA

Duell um den Titel

Der FC Hard besiegte BW Feldkirch nach starker Leistung mit 3:0. Viktoria Bregenz und Nenzing stehen nach Niederlagen vor dem Abstieg aus der Regionalliga West. | Tabelle

Schon nach elf Minuten war das Ländle-Derby zwischen Feldkirch und Hard vorentschieden: Matthias Mayer traf volley nach Lindinger-Vorarbeit und Eisbacher schoss im Anschluss an einen Lindinger-Eckball ein. Mayer traf in der 23. Minute nur den linken Pfosten, kurz vor Seitenwechsel war der Stürmer nach Visintainer-Lochpass zum zweiten Mal erfolgreich. Die Ardemani-Elf setzte nach Seitenwechsel die Gala fort, einzig BW-Keeper Jörg Stadelmann verhinderte mit mehreren Glanzparaden weitere Treffer.

Im Abstiegsduell zwischen Viktoria und dem SAK behielten die Gäste aus Salzburg verdient die Oberhand. Ein Spieler machte den Unterschied in einer niveaulosen Partie aus: Alfred Zieher hob sich löblich von den anderen ab. Der SAK-Goalgetter brachte seine Elf mit zwei feinen Aktionen mit 2:1 in Führung, Walser erzielte zuvor das 1:0 für die Viktoria. Die Bregenzer waren zu selten in der Lage, die SAK-Abwehr in Nöte zu bringen.

Ohne die verletzten Schnellrieder und Gussnig war Altach in Wattens chancenlos. Die Schmid-Elf hielt bis zum 0:1 zwar gut mit, hatte durch Fetic eine große Ausgleichchance. Mit dem zweiten Wattener Treffer war die Partie aber gelaufen. Der Titelkampf wird nun endgültig ohne die Rheindörfler entschieden.

Hohenems beim PSV erfolgreich

Nach einer ereignislosen ersten Halbzeit konterte Hohenems den PSV Salzburg auf dessen Platz aus. Miroslav Hevessy und Thomas Vonbrül nützten zwei Chancen. Die Emser setzten in Salzburg drei Juniorenspieler ein, darunter auch Trainersohn Jürgen Kerber. Nenzings ohnehin schon minimierte Hoffnungen auf den Klassenerhalt erhielten mit der – erwarteten – 1:3-Niederlage in Hall einen weiteren Dämpfer. Die Walgauer verkauften sich zwar gut, mussten aber letztlich ohne Punkte die Heimreise antreten.

Link zum Thema:
Ergebnisse

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Duell um den Titel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.