Drogensüchtiger randalierte in Wien-Wieden

27-Jähriger widersetzte sich der medizinischen Versorgung
27-Jähriger widersetzte sich der medizinischen Versorgung ©Bilderbox/Symbolbild
Ein Drogensüchtiger hat am Montagabend in Wien-Wieden randaliert und dabei einen Beamten der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) an der linken Hand verletzt.

Die Rettung rief laut Polizei um 21.20 Uhr Beamte am Wiedner Gürtel zu Hilfe, weil sich ein 27-Jähriger nicht medizinisch behandeln lassen wollte. Der Mann hatte kurz zuvor Drogen konsumiert.

Der Mann war laut Polizei derart aggressiv, dass die Uniformierten ihn nicht bändigen konnten. Also musste die WEGA zur Unterstützung anrücken. Die Beamten versuchten ihn zu beruhigen, überwältigten ihn schließlich und brachten ihn in ein Krankenhaus, damit seine Verletzungen behandelt werden konnten, die er sich selbst verpasst hatte. Einer der WEGA-Polizisten prellte sich bei dem Einsatz die linke Hand.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Drogensüchtiger randalierte in Wien-Wieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen