Drogenhandel in der Badner Bahn

Badner Bahn |&copy APA
Badner Bahn |&copy APA
In der Badner Bahn hat auf der Fahrt nach Wien ein Drogenhandel stattgefunden - so lautete am Karsamstag ein Hinweis an die Exekutive - Cannabis-Kraut und Diebsgut bei 23-Jährigem gefunden.

Tatsächlich wurde am Abend ein 23-jähriger Asylwerber aus Sierra Leone von Beamten der Gendarmerie in Traiskirchen festgenommen. Bei dem Verdächtigen wurde Cannabis sowie Diebsgut gefunden, berichtete die Sicherheitsdirektion am Sonntag.

Der Mann hatte zwei Päckchen Drogen bei sich. Im Rucksack des Verdächtigen entdeckten die Beamten neuwertige Kleidung, an der sich noch eine Diebstahlssicherung befand. Die Waren hat der Festgenommene nach eigenen Angaben in Wien gestohlen.

In der Badner Bahn entdeckten die Gendarmen noch weitere neun Päckchen Cannabis-Kraut mit einem Nettogewicht von rund 4,5 Gramm. Bei der Einvernahme sagte der Asylwerber, er habe das Suchtgift für den Eigengebrauch erworben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Drogenhandel in der Badner Bahn
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.