3. NR-Präsident: Blimlinger als Gegenkandidatin zu Hofer

Eva Blimlinger als Gegenkandidatin zu Norbert Hofer.
Eva Blimlinger als Gegenkandidatin zu Norbert Hofer. ©APA/ROBERT JAEGER
Die Grünen schicken, obwohl sie hinter der FPÖ nur viertstärkste Kraft im Plenum sind, eine eigene Kandidatin ins Rennen um den Posten des Dritten Nationalratspräsidenten.
Hofer soll Nationalratspräsident werden

Eva Blimlinger wird als Gegenkandidatin zu Norbert Hofer (FPÖ) antreten, berichtete der "Standard" (Mittwoch-Ausgabe).

Kogler will Abstimmung über Dritten Nationalratspräsidenten

Grünen-Chef Werner Kogler will laut dem Bericht vor dem Votum am Mittwoch an die Klubchefs der anderen Fraktionen appellieren, die Usancen des Parlaments beiseitezulassen - und die Abstimmung über den Dritten Nationalratspräsidenten für ihre Abgeordneten freizugeben. "Eva Blimlinger steht für ein Weltbild der Toleranz und der Vielfalt. Sie verfügt über ein Geschichtsbewusstsein, richtet ihren Blick und ihr Tun aber in eine moderne Zukunft, nicht ohne die Verantwortung aus der Vergangenheit zu vergessen", sagte Kogler zum "Standard".

Die Wiener Listenvierte bei der Nationalratswahl Blimlinger erklärte, es gehe ihr um ein Signal für ein "weltoffenes, zukunftsorientiertes Österreich". Die grüne Mandatarin war zuletzt Rektorin der Akademie der Bildenden Künste und Präsidentin der Universitätenkonferenz. Darüber hinaus war sie als Forschungskoordinatorin der Historikerkommission unter der schwarz-blauen Regierung zur Jahrtausendwende tätig und auch Vize-Vorsitzende des Kunstrückgabebeirates im Zusammenhang mit NS-Raubgut.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • 3. NR-Präsident: Blimlinger als Gegenkandidatin zu Hofer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen