Drei witterungsbedingte Verkehrsunfälle im Raum Tulln

Einsatzkräfte während der Bergung des Pkw aus der der Brunnenanlage eines Kreisverkehrs
Einsatzkräfte während der Bergung des Pkw aus der der Brunnenanlage eines Kreisverkehrs ©STADTFEUERWEHR TULLN/UNBEKANNT
Witterungsbedingt kam es in Tulln zu mehreren Unfällen. "Ausrutscher" auf Schneefahrbahnen haben der Feuerwehr Tulln Dienstag früh drei Einsätze hintereinander beschert.

Im Stadtgebiet war ein Pkw – der Aussendung zufolge mit Sommerreifen – bei der Abfahrt von der alten Donaubrücke in der Brunnenanlage des Kreisverkehrs gelandet und musste geborgen werden. Der Lenker (20) blieb unverletzt.

Schneefall in Tulln: Pkws stießen zusammen

Bei Schneefall stießen in einem Kreuzungsbereich drei Pkw zusammen. Die leicht verletzten Lenker wurden vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Eines der beteiligten Fahrzeuge wurde von der Feuerwehr abtransportiert.

Pkw kam von der S5 ab

Ein weiterer Unfall ereignete sich um 7.45 Uhr auf der Stockerauer Schnellstraße (S5) in Fahrtrichtung Wien. Eine 39-jährige Lenkerin war eigenen Angaben zufolge aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn abgekommen.

Tulln_2

In der Folge durchbrach der Pkw einen Wildschutzzaun und kam erst nach 40 Metern in einem Graben zum Stillstand. Die Frau blieb unverletzt. Der beschädigte Wagen wurde von der Feuerwehr mithilfe einer Bergeseilwinde geborgen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Drei witterungsbedingte Verkehrsunfälle im Raum Tulln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen