Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Tore in drei Minuten

Durch einen 3:1-Heimsieg über Piacenza schloss Inter Mailand in Italiens Fußball-Serie A am Sonntag zum punktegleichen Spitzenreiter Juventus Turin auf.

Die drei Inter-Treffer durch Gabriel Batistuta (64.) und Christian Vieri (65./67.), der damit bereits bei 21 Saisontreffern hält, fielen innerhalb von drei Minuten. Juve hatte am Samstag mit dem selben Score in Como gewonnen.

Lazio verlor durch ein 0:0 in Rom gegen Atalanta weiteres Terrain im Titelkampf und liegt nun bereits acht Zähler hinter dem Spitzenduo. Auch der Stadtrivale AS Roma enttäuschte seine Fans mit einer 1:2-Niederlage in Udine und ist mit 20 Zählern Rückstand nur an 10. Stelle zu finden.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Drei Tore in drei Minuten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.