Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei rumänische Journalisten im Irak entführt

Im Irak wurden drei rumänische Journalisten entführt, wie Präsident Trajan Basescu am Montag im rumänischen Fernsehen bekannt gab. Zwei der Entführten arbeiten demnach für den rumänischen Sender Prima TV.

Der Sender wurde in einem Telefonanruf von der Entführung informiert. Das dritte Opfer ist ein Journalist der Tageszeitung Libera.

Zwei Männer, eine Frau

Bei den drei Journalisten handelt es sich den Angaben zufolge um eine Frau und zwei Männer. Ein Vertreter von Prima TV sagte, er habe am Abend einen Anruf erhalten, bei dem im Hintergrund Arabisch sprechende Stimmen zu hören gewesen seien. Die Journalistin Marie-Jeanne Ion habe dann auf English gerufen: „Tötet uns nicht, wir sind Journalisten, wir haben kein Geld.“

Wenige Minuten später habe die Redaktion eine SMS erhalten, in der die Journalistin von ihrer Entführung geschrieben und um Hilfe gebeten habe. Ministerpräsident Calin Traiceanu sagte, bisher seien keine Forderungen eingegangen, weshalb die Regierung noch nicht von einer Entführung spreche.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Drei rumänische Journalisten im Irak entführt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.