Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei mutmaßliche Dealer in Wien festgenommen

Die Wiener Polizei konnte gestern drei mutmaßliche Dealer festnehmen.
Die Wiener Polizei konnte gestern drei mutmaßliche Dealer festnehmen. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Die Wiener Polizei konnte am Sonntag mehrere mutmaßliche Dealer in Wiener Stadtgebiet festnehmen. Drei Männer boten entlang des Wiener Gürtels ihre illegalen Waren an.

Um 17:35 Uhr verkaufte ein 34-jähriger Österreicher bei der U-Bahn-Station Gumpendorfer Straße mehrere Substitol-Kapseln an einen 46-jährigen Ungarn und wurde festgenommen. Bei seiner Durchsuchung wurden 100 Euro Bargeld sichergestellt.

Gestohlene Pkw-Kenntafeln gefunden

Um 17:55 Uhr verkaufte ein 36-jähriger Österreicher am Gaudenzdorfer Gürtel in Wien-Meidling zehn Tabletten Praxiten und wurde festgenommen. Bei seiner Durchsuchung wurden außerdem Bargeld und zwei gestohlene Pkw-Kennzeichen sichergestellt. Der 36-Jährige behauptete, diese zuvor in einer Schuttmulde gefunden zu haben.

Falsches Kokain verkauft

Um 23:30 Uhr wurde in der Palmgasse in Wien-Fünfhaus ein 30-jähriger Bulgare beim vermeintlichen Kokain-Verkauf beobachtet und festgenommen. Beim Suchtmittel-Test wurde festgestellt, dass es sich nicht um Kokain handelt. Der Festgenommene gab daraufhin zu, dass er Schlaftabletten zerstampft und diese als Kokain weiterverkauft hätte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Drei mutmaßliche Dealer in Wien festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen