Drei Jugendliche prügeln einen 17-Jährigen bewusstlos

Am vergangenen Mittwoch gegen 21:30 Uhr sollen drei Jugendliche, zwei Jungen und ein Mädchen aus Kempten, im Alter von 20, 16 und 15 Jahren, in der Kotterner Straße abwechselnd auf einen 17-Jährigen aus dem Landkreis Oberallgäu bis zur Bewusstlosigkeit eingeschlagen und sein Portemonnaie geraubt haben.

Der Schüler erlitt hierbei schwere Verletzungen und musste notärztlich versorgt werden. Beim Eintreffen einer Polizeistreife wurde der stark unterkühlte Jugendliche bereits vom alarmierten Rettungsdienst versorgt. Zwischenzeitlich bestand aufgrund seines Gesundheitszustandes Lebensgefahr. Laut den behandelnden Ärzten befindet sich das Opfer inzwischen außer Lebensgefahr.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten ordnete am Freitag der Haftrichter Untersuchungshaft gegen den 20-jährigen mutmaßlichen Haupttäter an. Wegen Strafvereitelung wird gegen einen 19-Jährigen aus Kempten ermittelt, welcher bei seiner ersten Vernehmung wissentlich falsche Angaben zum Tathergang gemacht haben soll.

Die Kriminalpolizei Kempten hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Der als sogenannter „jugendlicher Intensivtäter“ bekannte 15-jährige Jugendliche soll ferner am Dienstag gegen 23:45 Uhr versucht haben, in einen Getränkemarkt in St. Mang einzubrechen. Er und ein anderer 20-jähriger Mittäter aus Kempten waren von Zeugen dabei beobachtet worden, wie sie versuchten eine Glasschiebetüre aufzuhebeln. Beide konnten noch vor dem Eindringen in das Geschäft von Beamten der Polizeiinspektion Kempten vorläufig festgenommen werden. Zum Tatzeitpunkt waren beide Tatverdächtigen alkoholisiert. An der Glasschiebetüre entstand Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Drei Jugendliche prügeln einen 17-Jährigen bewusstlos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen