AA

Drei Ausschlüsse

22 Spieler haben die BNZ-U-19-Partie zwischen Vorarlberg und Tirol begonnen, nur 19 haben sie aber beendet. Drei Nachwuchskicker mussten vorzeitig vom Feld.

Am Sieg der Trittinger-Mannschaft gab es nichts zu rütteln. Die Ländle-Auswahl war um zumindest eine Klasse stärker als die Tiroler Gäste, der 3:1-Sieg widerspiegelt die gezeigten Leistungen insofern nicht, weil die Hausherren neben den drei erzielten Treffern einige hochkarätige Chancen ausließen. Die älteste Vorarlberger Nachwuchsauswahl behauptete sich damit weiter im Spitzenfeld der Tabelle, nur die Talenteschmiede aus der Südstadt ist erfolgreicher gewesen.

In einem ausgeglichenen und interessanten Spiel trennten sich die BNZ-U-17-Mannschaften von Vorarlberg und Tirol 3:3 remis. Die Kopf-Schützlinge gingen zwar dreimal in Führung, mussten aber fast postwendend jeweils den Ausgleich hinnehmen. Aufgrund der ausgeglichenen Spielanteile war das Unentschieden aber gerecht.

Unglücklich agierte die U-15 Mannschaft von Trainer Fuchsbichler gegen die Alterskollegen aus Kärnten. Das Ländle-Team hatte in einem trefferreichen Spiel das schlechtere Ende für sich und verlor trotz einer guten Leistung mit 4:5. Da nützten auch die drei Treffer des eingewechselten Plattner nichts. Trotz der Niederlage gab es aber Lob für das Auftreten der Ländle-Elf, die vor allem in der Offensive überzeugte, in der Defensive aber doch patzte.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Drei Ausschlüsse
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.