Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dortmund feiert 6.Titel

Die deutsche Fußball-Bundesliga erlebte zum Abschluss der 39. Saison ein "Finale Furioso" mit einem spannenden Dreikampf und großen Emotionen. Borussia Dortmund ist im Meisterrausch, Bayer Leverkusen im Tal der Tränen.

Borussia Dortmund erwies sich im Herzschlagfinale als “Meister der Nerven” und sicherte sich dank des 2:1-Heimsiegs über Werder am Samstag den sechsten Titel nach 1956, 1957, 1963, 1995 und 1996.

“Vizemeister zu sein, ist unsere Tradition. Wenn man wieder mit leeren Händen dasteht, tut das schon sehr weh”, jammerte Bayer- Manager Reiner Calmund, der von Tränen überwältigt seinen Tribünenplatz in der BayArena schon Minuten vor dem Abpfiff verlassen hatte. “Ich konnte es nicht mehr aushalten.” Klaus Toppmöller bemühte sich, Haltung zu wahren und seine vielgelobten Profis wieder aufzurichten. “Nachdem wir in der Kabine gemeinsam geweint haben, sind wir wieder gefasst”, sagte der Bayer-Coach.

Sein Team, das sich bis 17.01 Uhr als Meister fühlen durfte ehe der Brasilianer Ewerthon mit seinem Siegtor im Westfalenstadion den Traum zerplatzen ließ, will trotz des K.o. wieder aufstehen und die ganze Konzentration auf die zwei ausstehenden Finali im DFB-Pokal am Samstag gegen Schalke und vier Tage später in der Champions League in Glasgow gegen Real Madrid richten. “Es muss weitergehen”, sagte Doppeltorschütze Michael Ballack, der zu den Bayern wechselt.

In Dortmund herrschte der Ausnahmezustand. Bis tief in die Nacht feierten tausende Fans den Triumph ausgelassen mit Autokorsos und Hupkonzerten. In den Kneipen floss das Bier in Strömen. Die offizielle Siegesfeier soll aber erst nach dem UEFA-Cup-Finale in Rotterdam steigen.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Dortmund feiert 6.Titel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.