Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Donnerstagsdemo für LGBTIQ: Staus am Wiener Ring erwartet

Am Donnerstag wirdfür die Rechte von Homosexuellen demonstriert.
Am Donnerstag wirdfür die Rechte von Homosexuellen demonstriert. ©APA/AFP/AGUSTIN PAULLIER
Am Donnerstag zieht wieder die Donnerstagsdemo durch Wien. Die Demonstranten protestieren diesmal nicht gegen die Regierung, sondern im Namen der Pride. Der ÖAMTC erwartet Staus am Wiener Ring ab dem Stadtpark.

Am Donnerstagabend (13. Juni) müssen laut ÖAMTC Wiens Autofahrer wieder mit Behinderungen, Staus und Umleitungen im Innenstadtbereich rechnen. Grund ist die Demo "Es ist wieder Donnerstag…". Ab ca. 18:30 Uhr werden die Teilnehmer auf folgender Strecke unterwegs sein: Universitätsring gegen die Fahrtrichtung - Volksgartenstraße - Museumstraße - Getreidemarkt - Gumpendorfer Straße - Köstlergasse - Linke Wienzeile - Pilgrambrücke (Abschlusskundgebung).

Staus am Wiener Ring ab dem Stadtpark

Der ÖAMTC befürchtet Staus auf dem Ring ab Stadtpark, auf der Zweierlinie in beiden Richtungen (Verbindung Stadtpark - Votivkirche) sowie auf Operngasse und Friedrichstraße.

33. Demodonnerstag im Zeichen von LGBTIQ

Der 33. Demodonnerstag steht dieses Mal unter dem Zeichen des Pride-Month. Die Teilnehmer protestieren gegen rassistische, sexistische und LGBTIQ-feindliche Politik.

Auch andere queere Geschichten sollen sichtbar gemacht werden, etwa die von LGBTIQ-Personen, die auf der Flucht sind oder waren, sich nicht als Mann oder Frau identifizieren wollen, von Behinderungen, psychischen Krisen oder Wohnungslosigkeit betroffen sind.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Donnerstagsdemo für LGBTIQ: Staus am Wiener Ring erwartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen