Donaukanaltreiben: Kabarett und Musik am Kanal

Eines der Highlights: Der Auftritt von Bunny Lake.
Eines der Highlights: Der Auftritt von Bunny Lake. ©Christoph Birnbacher
Am Freitag fällt der Startschuss für das diesjährige Donaukanaltreiben. Zum Auftakt des dreitägigen Festivals werden Dolores Schmidinger und Bunny Lake zu begeistern wissen.
Wassertaxis beim Donaukanaltreiben

Ab kommendem Freitag bringt das Donaukanaltreiben wieder musikalisches und kabarettistisches Leben an die beiden Ufer von Wiens zentrumsnahem Strom. Beim Donaukanaltreiben wurden die Konzerte auf den mittleren Abend konzentriert – nicht zuletzt zur Schonung der Anrainer. Drum herum gibt es Kabarett, Tanz, Lesungen, Modenschauen und ein Kinderprogramm. Zum Auftakt wird Dolores Schmidinger ihr Programm “Endlich Suchtfrei!” auf der Bühne nahe der Salztorbrücke zum Besten geben, ihr folgen um 20.00 Uhr Bunny Lake. Am chilligen Sonntagnachmittag legt FM4-Moderator John Megill bei der Strandbar Herrmann auf, bevor die Chansonformation Plexus Solaire das Treiben von musikalischer Seite um 20.00 Uhr beschließt.

Catwalk-Contest und Poetry Slam

Abseits der Musik steht die Veranstaltung heuer ganz im Zeichen des Konkurrenzdenkens. Am Samstag können sich Laufsteginteressierte in einem Catwalk-Contest darum bewerben, bei der offiziellen Modeschau um 21.00 Uhr auftreten zu dürfen. Zuvor tritt die Gruppe Majola auf, die sich in einer Internetabstimmung gegen Mitbewerber durchgesetzt hatte. Und schließlich findet mit dem “Poetry Slam” ein literarischer Wettkampf um die Gunst des Publikums statt. Die Texte müssen selbst verfasst sein, wobei während des fünfminütigen Auftritts jegliche Requisiten verboten sind.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Donaukanaltreiben: Kabarett und Musik am Kanal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen