Donauinselfest: Bier-Lieferant mit 2,36 Promille erwischt

Wien - Der Lenker eines Sattelschleppers - Bierlieferant einer österreichischen Brauerei - wurde am Wiener Donauinselfest mit 2,36 Promille Alkohol im Blut erwischt.

Anlass für den Alkotest war ein Unfall, wie die Polizei am Montag bekannt gab. Der 38-jährige Fahrer war mit parkenden Autos kollidiert, wobei geringer Sachschaden entstand.

Die Rechtfertigung des volltrunkenen Lenkers lautete demnach: “Überall, wo ich liefere, muss ich etwas trinken.“ Lieferfahrten wird es für ihn demnächst keine mehr geben: Dem Mann wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Der Lkw musste durch einen Ersatzlenker entfernt werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Donauinselfest: Bier-Lieferant mit 2,36 Promille erwischt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen