Dominic Heinzl vom Life-Ball ausgesperrt

©apa
"Hi Society" Frontman Dominic Heinzl und seinem Team von ATV soll beim heurigen Life Ball der Zutritt verweigert werden. Der Grund: Gery Keszler war mit der Berichterstattung des Privatsenders von 2008 nicht zufrieden.

Das TV-Society Magazin “Hi Society” hat im vergangenen Jahr acht Wochen lang Vorberichterstattung zum Life Ball betrieben, ein 50minütiges “Hi Society-Backstage Spezial” sowie ein 25minütiges “Hi Society-Spezial” vom Life Ball gesendet. Heuer soll es nichts dergleichen geben – zumindest wenn es nach Life Ball Organisator Gery Keszler geht.

Die Geschäftsführung von ATV kann diesen Schachzug in keinster Weise nachvollziehen und steht weiterhin fest hinter Dominic Heinzl und seinem Team. Außerdem betont der Privatsender, dass  ATV im Vorjahr 20.000 Euro für den Life Ball gespendet hat. Gery Keszlers eigenmächtige Entscheidung “Hi Society” mit Dominic Heinzl heuer regelrecht auszusperren ist laut ATV ein Willkürakt gegen die Medienfreiheit. Keszler entzieht damit auch seinen Sponsoren eine wesentliche Plattform.

Romy-Preisträger Dominic Heinzl dazu: “Gery Keszler suggeriert mit seiner Haltung, dass ihm persönliche Animositäten wichtiger sind als der Charity-Gedanke seiner Veranstaltung.”

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Dominic Heinzl vom Life-Ball ausgesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen