AA

Doch keine digitale Alterskontrolle in Trafiken

Das Alter für Zigaretten wird ab 1. Jänner 2019 angehoben.
Das Alter für Zigaretten wird ab 1. Jänner 2019 angehoben. ©APA/dpa/Daniel Bockwoldt
Ab 1. Jänner 2019 dürften Trafikanten vermehrt nach Ausweisen fragen. Die Altersgrenze für Zigaretten und Tabakprodukte steigt dann nämlich auf 18 Jahre. Ein Pilotprojekt zur digitalen Alterskontrolle wurde aber beendet.

Einfach Handy herzeigen, Code scannen lassen und Zigaretten kaufen. Was eigentlich Trafikanten dabei helfen sollte, das Alter ihrer jungen Kunden zu kontrollieren, wurde jetzt eingestellt. Laut Trafikantenobmann Andreas Schiefer sind Änderungen im Innenministerium ausschlaggebend für die Einstellung.

Pilotprojekt “Digitale Alterskontrolle” abgeschlossen

Das Innenministerium weist diese Vorwürfe zurück. Das Pilotprojekt “Digitale Alterskontrolle” wurde wie geplant abgeschlossen und werde nun intern weiterentwickelt. Stattdessen wollen die Trafikanten zukünftig mit Plakaten auf die Alterskontrollen aufmerksam machen. Bei Missachtung könnten ihnen nämlich mehrere Tausend Euro Strafe drohen.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Doch keine digitale Alterskontrolle in Trafiken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen