Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Disco-Fans aufgepasst! Praterdome eröffnet am Mittwoch

Am 22.Oktober 2008 eröffnet mitten in Wien Österreichs größte Diskothek. In den Wochen nach der Eröffnung erwartet Wien mit den Starmania-Clubbings, dem Movida Corona Finale, der DreamDance Party sowie internationalen DJs ein heißer Event-Herbst im PraterDome. Erste Bilder kurz vor der Eröffnung:  | Partyreporter vor Ort:

Mit einer Größe von 3.500m² und durch ein Investitionsvolumen von über 7 Mio. Euro alleine in das Interieur entsteht in unmittelbarer Nähe zum Wiener Riesenrad eine Großraum Discothek in internationalem Format. Jeden Donnerstag, Freitag, Samstag und an Tagen vor Feiertagen findet sich – gegliedert in nicht weniger als sieben Bereiche – für jedes Alter und jeden Geschmack die passende Musikmischung. Betreiber ist die MPC-Gruppe welche mit mehr als 40 Discotheken in Österreich, Deutschland und der Schweiz einer der Marktführer im Bereich Discotheken und Tanzlokale in Europa ist.
Der PraterDome ist Teil des neugestalteten Pratervorplatzes direkt neben dem Riesenrad. In diesem imposanten Bauwerk teilen sich die 3.500m² des PraterDome in insgesamt sieben verschiedene Bereiche, vier davon als eigene Dancefloors:

V|ONE Dance Club, Dance, Trance & Charts, V|TWO House Club, House & Elektro, Alpenrausch Discostadl, Partykracher, Charts & Dance Classics, La Vie Soul Lounge, Finest Black Music

Bereits der Eingangsbereich, ausgeführt als feudaler, mittelalterlicher Schlossinnenhof mit Fachwerkfassaden, Türmen und beeindruckenden Steinrequisiten- und figuren im Stile eines Rittersaals beeindruckt die Gäste.
Herzstück sind aber die beiden Mainareas, der V|ONE Dance Club und der V|TWO House Club, welche durch bewegliche Wände voneinander getrennt sind. Gegen Mitternacht werden diese in einer spektakulären Show hochgefahren und es entsteht eine einmalige Großraumdisco.
Die beiden Mainareas bieten verschiedene Traumkulissen, vom barocken und mystischen Harry-Potter-Style mit einer Kirchenkanzel als DJ-Pult, kristallenen Deckenlustern, schweren Theatervorhängen und Parkettfußböden bis hin zum märchenhaften „1000&1 Nacht“-Ambiente mit maurisch-orientalischen Elementen und Staffagen.
Über den beiden Clubs thront in einem Stahl- und Glasgehäuse die Cockpit-Lounge als Chill-Area, die einen einzigartigen Blick auf die Tanzbereiche bietet.
Der Alpenrausch Discostadl erinnert an eine Skihütte mit dementsprechend musikalischer Ausrichtung. Ein modern-gemütlicher R’n’B- und Soul-Club komplettiert das Musikangebot im PraterDome.

Auch das bargeldlose Bezahlsystem im PraterDome setzt Maßstäbe: Die konsumierten Getränke werden auf einer personalisierten Chipkarte gespeichert, die Bezahlung erfolgt beim Verlassen des Lokales. Auf 13 Terminals in der Discothek werden jederzeit durch Auflegen der Chipkarte alle konsumierten Getränke detailliert aufgelistet. Zusätzlich können sich die Besucher über diese Terminals untereinander Kurznachrichten schicken.

Durch die unmittelbare Nähe zum Praterstern und damit zur U1, U2 und der an Freitagen und Samstagen die ganze Nacht fahrenden Schnellbahn ist der PraterDome einzigartig gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Zusätzlich stehen im Bereich der Messe ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

 Die ersten Bilder kurz vor der Eröffnung: Praterdome kurz vor der Eröffnung

Vienna Online vor Ort: Video

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Disco-Fans aufgepasst! Praterdome eröffnet am Mittwoch
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen