Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

#dif19: Termin für Donauinselfest in Wien steht fest

Von 21. bis 23. Juni findet das Wiener Donauinselfest statt.
Von 21. bis 23. Juni findet das Wiener Donauinselfest statt. ©Christian Jobst
Noch 163 Tage, dann ist es soweit. Vom 21. bis zum 23. Juni geht das 36. Donauinselfest in Wien über die Bühne.

Vom 21. bis zum 23. Juni findet heuer das Donauinselfest in Wien statt. Das Motto der Mega-Party lautet “Zusammen sind wir Wien”. Heuer sollen außerdem verstärkt Frauen zum Besuch motiviert werden.

“Zusammen sind wir Wien”: Motto beim Donauinselfest in Wien

Das Datum ist quasi traditionell. Die 36. Ausgabe der großen Inselsause geht damit so wie üblich am Wochenende vor dem Schulschluss über die Bühne. Man habe sich dafür entschieden, obwohl der Donnerstag davor ein Feiertag (Fronleichnam, Anm.) ist, hieß es heute.

„Unter dem Motto ‚Zusammen sind wir Wien’ heben wir das 36. Donauinselfest auf das nächste Level: mehr Stimme für Fans, mehr Präsenz schon vor dem Event und vor allem mehr Raum für Frauen am Fest. Das größte Freiluft-Festival Europas mit freiem Eintritt für wirklich alle ist auch die größte Bühne für ein funktionierendes Miteinander in Wien“, so die Landesparteisekretärin der SPÖ Wien Barbara Novak.

Abwechslungsreiche Musik-Line-up mit mehr als 200 nationalen und internationalen Acts, sowie 600 Stunden Programm mit Sport-, Action- und Fun-Highlights sind auch heuer wieder geplant. Sie stehen für sozialen Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie den respektvollen Umgang miteinander.

#dif19: Inselbarometer 2019 zeigt Beliebtheit des Donauinselfests in Wien

Der Inselbaromter 2019 bestätigt dies: Das Donauinselfest ist in Wien, Niederösterreich und im Burgenland fast flächendeckend bekannt. Rund drei Viertel der Befragten waren bereits einmal bei einem Donauinselfest dabei, etwa zwei Drittel sind auch heuer wieder offen für einen Besuch am Fest. Für 79 Prozent der Befragten besitzt es sogar Kultstatus. Insgesamt wurden 1.000 Menschen aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland zur Bekanntheit des Festes, ihren bisherigen Besuchen, und dass, was sie am Donauinselfest schätzen, befragt. Nun hat das Ergebnis gezeigt, dass das Donauinselfest das bekannteste und meistbesuchteste Festival im Osten Österreich ist. 98 Prozent der Befragten ist das Fest ein Begriff, 72 Prozent haben es bereits besucht. Etwa zwei Drittel können sich vorstellen, auch beim Donauinselfest 2019 vorbeizuschauen. 55 Prozent wollen das Fest mit Freunden besuchen, 47 Prozent mit dem Partner und 28 Prozent mit der Familie.

Am Donauinselfest wird von 68 Prozent der freie Eintritt am meisten geschätzt. 52 Prozent werden von den Konzerten angelockt, 47 Prozent von der leichten Zugänglichkeit durch die Öffis. Für 83 Prozent der Befragten ist es klar, dass österreichische Musik beim Fest dazu gehört. Von den Befragten erwarten sich 81 Prozent, dass der Umweltschutz eine größere Rolle spielt. Für rund 79 Prozent ist das Donauinselfest Kult.

„Das aktuelle Inselbarometer zeigt, dass das Donauinselfest weiterhin zu den absoluten Sommer-Highlights in Wien gehört – über alle Altersgruppen, Geschlechter und Bildungsschichten hinweg. Nirgendwo sonst steht ein Fest so sehr für Miteinander und Zusammenhalt”, so Novak.

 

Donauinselfest 2019 in Wien: Mehr Raum für Frauen

„Aber: Es gibt immer etwas zu tun. Das Motto ‚Zusammen sind wir Wien‘ ist für uns auch Auftrag und Verpflichtung für ein gleichberechtigtes Miteinander, und da haben wir bei den Frauen Nachholbedarf“, sagt Novak. „Es ist kein Geheimnis, dass Frauen als Künstlerinnen und Lead-Acts auf Festival-Bühnen unterrepräsentiert sind. Wo, wenn nicht hier in Wien, am größten Freiluft-Festival Europas, haben wir die große Chance das zu ändern und entscheidende Impulse zu setzen? “ Das Areal wird dort eingerichtet, wo zuletzt die “Praterinsel” mit Fahrgeschäften wie Tagada oder Breakdance lockte – die sich damit vom Inselfest verabschieden muss. Die urbane junge Frau sei jetzt noch nicht die “klassische Donauinselfestbesucherin”, beklagte Novak: “Das ist schade.” Gleichzeitig seien Frauen auch als Künstlerinnen und Lead-Acts auf den Bühnen unterrepräsentiert. Generell werde mit dem Booking derzeit daran gearbeitet, das zu ändern und am Inselfest das Angebot entsprechend zu verbessern.

Ein Festival-Umfeld, auf dem sich Frauen besonders wohlfühlen, soll aber speziell auch in jenem neu konzipierten Bereich geschaffen werden, der heuer erstmals zur Verfügung steht. Wie Novak ankündigte sollen dort etwa Frauenbands gastieren oder Kabarettistinnen auftreten. Auch Angebote in Sachen Information und Service sollen dort zu finden sein.

Ende April wird wie gewohnt das konkrete Programm präsentiert. Bereits im Vorfeld werden unterschiedliche Maßnahmen und Diskussions-Veranstalutngen zum Thema “Frauen in der Musikindustrie” abgehalten.

Wiener Donauinselfest: Inselgeschichte gesucht

Um mit den Donauinselfest-Besuchern in Kontakt zu treten, gibt es bereits vor dem Fest Gelegenheit, sich auszutauschen. Im Sine von #zusammensindwirwien können Begeisterte ihre “Inselgeschichte” an inselgeschichte@donauinselfest.at schicken. Die besten Geschichten werden ausgesucht und mit Einverständnis der Absender im Zuge des Fest-Countowns auf den Social-Media-Kanälen des Donauinselfestes verbreitet.

Außerdem wird ein zwei Meter hoher #dif19-Riesenhashtag im öffentlichen Raum, aber auch in den benachbarten Bundesländern als stark sichtbare Werbung für das Event zu sehen sein und zum Selfie-Machen einladen. „Mit diesem mobilen Aushängeschild übermitteln wir eine zusätzliche Einladung an die Menschen, auch heuer wieder am Event vorbeizuschauen und tragen darüber hinaus die Botschaft des Inselfests für Zusammenhalt und ein respektvolles Miteinander in die Öffentlichkeit“, freut sich Barbara Novak. Die Donauinselfest Social-Media-Kanäle werden den Riesenhashtag auf seiner Tour begleiten.

#dif2019: Grober Plan bis zum Fest

Bis zum Donaufinselfest vom 21. bis 23. Juni stehen aber noch einige Veranstaltungen zuvor an. Namen von Live-Acts für die 2019-er Ausgabe der großen Inselparty wurden heute noch nicht verraten. Im Februar wird zum 10. Rock the Island Contest aufgerufen. Im März werden die Gewinner bekanntgegeben. Im April werden die ersten Informationen zum Programm veröffentlicht, im Mai wird dann die finale Programm-Präsentation stattfinden. Anfang Juni wird schließlich die Opening Party über die Bühne gehen.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • #dif19: Termin für Donauinselfest in Wien steht fest
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen