Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dieter Bohlen: DSDS-Kandidat macht sich vor Angst in die Hose

©Screenshot: Video
Castingshow-Juror Dieter Bohlen hat sich beim gestrigen Start der neuen DSDS-Staffel mal wieder selbst übertroffen - aus Angst vor ihm machte sich nun ein Kandidat sogar in die Hose.

Achtung, Pipi-Alarm: Profi-Sprücheklopper Dieter Bohlen (55) hat einem Kandidaten beim DSDS-Start vor Angst das Urin in die Hose getrieben.

Azubi Marcel hatte seinen heiß ersehnten Einsatz und brachte den Song ‘Ave Maria’ hervor. Allerdings war die viele Aufregung für den 18-Jährigen wohl etwas zu viel des Guten, denn plötzlichen bildete sich vor den Augen der Jury ein nasser Fleck auf seiner Hose.
Bohlen ließ sich die willkommene Gelegenheit nicht nehmen, und kommentierte: “Wir hatten schon viel. Aber dass sich jemand in die Hose pinkelt, noch nicht.” Marcel selbst hingegen beichtete anschließend im Gespräch mit der ‘Bild’-Zeitung:

“Ich war eben so nervös und hatte Bammel vor Bohlen.”
Spätestens nach dieser Episode kannman sagen, dass Dieter Bohlen seinem Vorsatz treu geblieben ist: “Ich bleibe auch diesmal der härteste Juror der Welt”, hatte er im Vorfeld wie üblich vollmundig verkündet. Da fiel gar nicht ins Gewicht, dass ein weiterer Kandidat, nämlich Adam Piecha (24) aus Hessen direkt nach der Showeinlage in Ohnmacht fiel.
Musikgeschäft-Veteran Dieter Bohlen konnte da nur noch müde mit den Schultern zücken: “Diesmal war ich nicht schuld! Ich habe ihn ja gelobt.” Was so ein wenig Präventiv-Terror so alles zu bewirken vermag.

Das Video vom Casting:

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Dieter Bohlen: DSDS-Kandidat macht sich vor Angst in die Hose
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen