Diese Gegenstände sind am Wiener DIF 2022 verboten

Beim Wiener Donauinselfest ist die Mitnahme von diversen Gegenständen verboten, was auch kontrolliert wird.
Beim Wiener Donauinselfest ist die Mitnahme von diversen Gegenständen verboten, was auch kontrolliert wird. ©APA/FLORIAN WIESER
Auch heuer gelten beim Wiener Donauinselfest wieder diverse Regeln, was die Mitnahme von gewissen Gegenständen wie Rucksack, Regenschirm & Co. betrifft. Welche Dinge nichts am Festivalgelände verloren haben, erfahrt ihr hier.
Das Programm am DIF
Tipps zur Anreise

Sobald man das Areal des Wiener Donauinselfests betritt, erklärt sich jeder Besucher am Eingang dazu bereit, vom Sicherheitspersonal kontrolliert und durchsucht zu werden. Auch wer sich bereits am Gelände aufhält, kann zu einer Kontrolle aufgefordert werden.

Damit es bei den Kontrollen zu keiner unangenehmen Überraschung kommt, haben wir für euch recherchiert, welche Gegenstände beim Wiener Donauinselfest 2022 verboten sind.

Rucksäcke und Regenschirme beim Wiener Donauinselfest verboten

Am Donauinselfest in Wien ist das Mitnehmen von großen Taschen und Rucksäcken (A3 Format) für Besucher nicht gestattet. Der Sicherheitsdienst ist berechtigt, Personen, die zu große Taschen mit sich tragen, den Zutritt zum Festgelände zu verwehren. Ein Turnbeutel gilt nicht als Rucksack.

Auch Regenschirme und Knirpse müssen zu Hause bleiben. Sollte es regnen, werden Regenponchos an die Besucher verteilt (solange der Vorrat reicht).

Keine Waffen, Drogen, Alkohol und Drohnen am DIF 2022 erlaubt

Zu weiteren verbotenen Gegenständen beim DIF gehören wenig überraschend Waffen jeglicher Art und Dinge, die als Waffe Verwendung finden könnten, Messer, Drogen und andere Rauschmittel, pyrotechnisches Material wie Feuerwerkskörper und bengalische Feuer, feuergefährliche Flüssigkeiten und Glasflaschen.

Auch mitgebrachte alkoholische und nicht-alkoholische Getränke, Speisen, Dosen, Drohnen, Picknickdecken, Gegenstände, die ungebührlich laut Lärm erregen und rassistisches, fremdenfeindliches, nationalsozialistisches, sexistisches oder politisches Propagandamaterial sowie jegliche werbende (kommerzielle, politische oder religiöse) Gegenstände können vom Sicherheitspersonal abgenommen werden.

Mitnahme von Tieren untersagt, ebenso Stühle und Fahrräder

Die Mitnahme von Tieren zum Wiener Donauinselfest ist ebenfalls untersagt. Ausgenommen sind Blindenführ- und Partnerhunde mit entsprechender Ausbildung.

Verboten sind auch Gassprühflaschen oder Druckbehälter für leicht entzündliche oder gesundheitsschädigende Gase (ausgenommen handelsübliche Taschenfeuerzeuge), Laserpointer, Trillerpfeifen, Gaströten, Pfeffersprays und Tränengas.

Große bzw. sperrige Gegenstände wie Leitern, Hocker, (Klapp-) Stühle, Kisten, Camelbacks (Trinkrucksäcke) oder Reisekoffer sind ebenfalls nicht am DIF-Gelände erlaubt. Außerdem herrscht ein Mitnahme- und Fahrverbot für Fahrräder, Skateboards, Snakeboards, Inline-Skates, Scooter, Kickboards, Segways, E-Scooter und ähnliche Gefährte.

Keine 3G-Kontrollen und Corona-Einschränkungen

Aufgrund der derzeitigen Pandemiesituation herrschen am Donauinselfest in Wien keinerlei Einschränkungen und keine 3G-Kontrollen. Sollte man jedoch Covid-19-Symptome haben, wird der Zutritt nicht gestattet.

Nachzulesen sind die Verbote am Wiener Donauinselfest 2022 und sonstige Regelungen in ausführlicher Form in den FAQ

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Donauinselfest
  • Diese Gegenstände sind am Wiener DIF 2022 verboten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen