AA

Diebes-Duo wollte sich ins Ausland absetzen: Festnahme in Wien

Die Verdächtigen fielen bei einer Routinekontrolle ihres Wagens auf.
Die Verdächtigen fielen bei einer Routinekontrolle ihres Wagens auf. ©APA (Sujet)
Für zwei Männer, die mehrere Diebstähle in der Steiermartk verübt haben sollen, war nach einer Routinekontrolle am Wiener Hauptbahnhof Endstation.

Steirische Ermittler haben zwei Diebe in Wien geschnappt: Sie sollen Waren im Wert von mehreren Tausend Euro in Drogerie- und Lebensmittelmärkten sowie Bekleidungsgeschäften in den Bezirken Graz, Graz-Umgebung und Südoststeiermark gestohlen haben. Als sie sich damit offenbar ins Ausland absetzen wollten, kam es zur Festnahme, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Diebes-Duo von Graz bis Wien observiert und festgenommen

Die beiden Männer im Alter von 32 und 41 Jahren waren am Samstag im oststeirischen Gleisdorf bei einer Routinekontrolle aufgefallen. Sie waren mit einem Auto mit litauischem Kennzeichen unterwegs und zeigten bei der Kontrolle weißrussische Ausweise vor. Als die Beamten bei den Dokumenten Fälschungsmerkmale feststellten, schauten sie noch in das Fahrzeug. Sie fanden Arbeitshandschuhe, Müllsäcke, Umhängetaschen, leere Koffer und mehrere Mobiltelefone, jedoch weder Einbruchswerkzeug noch Diebesgut. Daher entschlossen sich die Ermittler für eine Observation.

Die Überwachung führte von einer Wohnung im Bezirk Graz-Umgebung bis zum Wiener Hauptbahnhof. Dort wurden sie dabei beobachtet, wie sie mehrere gefüllte Taschen aus dem Fahrzeug nahmen und damit in Richtung Bahnsteig gingen. Da man darin Diebesgut vermutete, das ins Ausland gebracht werden sollte, wurden die beiden Männer kontrolliert.

Gefunden wurden gestohlene Waren, unter anderem hochwertige Brillen, Parfums, Kleidung und alkoholische Getränke. Die Waren wurde sichergestellt und die beiden Verdächtigen festgenommen. Bei den Vernehmungen waren sie teilweise geständig. Sie wurden in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Diebes-Duo wollte sich ins Ausland absetzen: Festnahme in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen