Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Wiener Stadtgärten bieten Urlaub zum Nulltarif

In einer griechischen Taverne sitzen, die Pflanzen aus der Heimat von "Speedy Gonzales" bestaunen oder auch alle fünf Kontinente in einer halben Stunde bereisen - und dabei die Stadtgrenze nicht verlassen!

Die Wiener Stadtgärten haben die richtige Lösung für alle, die sich nach Urlaubsfeeling sehnen: In den beiden großen Themenparks der MA 42, in den Blumengärten Hirschstetten und im Schulgarten Kagran, finden auch heuer wieder die beliebten “Grünen Urlaubstage” statt, die keine Wünsche offen lassen.

Im Florarium in Hirschstetten durchstreift man den “5-Kontinente- Garten” und lernt die exotische Flora der Erde kennen. Nur ein paar Schritte weiter heißt es “Viva Mexico!” Im ganz neuen “Mexikogarten” heißt es eintauchen in die Flora des nordamerikanischen Landes. Auf einer kleinen Hazienda kann man so richtig ausspannen und hoffentlich bei Sonnenschein den Sommer genießen.

Nicht nur Pflanzen gibt es zu bewundern, auch eine Vielzahl von Tieren bevölkert das Florarium. Sowohl heimische Tiere, als auch Exoten sind im Freigelände und im großen Palmenhaus zu sehen.

Auch der “Griechische Garten” im Schulgarten Kagran eignet sich perfekt, um Urlaubsstimmung aufkommen zu lassen. Unter einer Pergola an einem der typischen blauen Tische sitzend, könnte man fast das Rauschen der Ägäis hören. Stilvoll hingegen präsentiert sich der “Claude-Monet-Garten” mit der typischen Brücke und dem Seerosenteich. Wer es rustikal liebt, ist im “Burgenländischen Bauerngarten” richtig. Auch ein Besuch des “Asiatischen Gartens”, des “Präriegartens” oder des “Shakespeare Gartens” lohnt sich auf jeden Fall.

In beiden Themenparks in Hirschstetten und Kagran werden auch gratis Liegestühle angeboten – möglicherweise ein guter Tipp für eine längere Mittagspause oder einen angebrochenen Nachmittag. Wenn die Temperaturen steigen, kann man in den Blumengärten am großen Teich bei einem kühlen Getränk dem Spiel der Springbrunnen zusehen. Ein Kurzurlaub in den Wiener Stadtgärten zahlt sich aus!

Informationen:
Blumengärten Hirschstetten: Quadenstraße 15; 1220 Wien; Geöffnet bis Mitte Oktober – Donnerstag bis Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr

Schulgarten Kagran: Donizettiweg 29; 1220 Wien; Geöffnet bis Oktober – jeden ersten Donnerstag im Monat von 10.00 bis 18.00 Uhr bzw. zusätzlich im Juli und August, Montag bis Mittwoch 10.00 bis 18.00 Uhr

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die Wiener Stadtgärten bieten Urlaub zum Nulltarif
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen