Die Wiener Märkte im Kino

&copy APA
&copy APA
Die 21 Wiener Märkte leiden unter dem Druck der Handelsketten: Mit einem Kinospot und einer Plakatkampagne soll jetzt auch das junge Publikum für die Märkte gewonnen werden. Wiener-Märkte

Die rund 4.000 Arbeitnehmer auf den Wiener Märkten setzen pro Jahr rund 300 Millionen Euro um. Im Kampf gegen die großen Handelsketten jedenfalls zu wenig, um langfristig existieren zu können. In die Verbesserung der Wiener Märkte wird die Stadt heuer zehn Millionen Euro investieren. Mit einem Kinospot etwa will man in den nächsten sechs Wochen versuchen, junges Publikum für das Einkaufen auf Märkten zu locken.

“Die Welt ums Eck”

Unter dem Slogan “Die Wiener Märkte. Die Welt ums Eck” sollen alle 21 Wiener Märkte neben ihrer Funktion als Nahversorger auch als Orte der interkulturellen Begegnung vermarktet werden.
Ein Teil des in die Kampagne investierten Geldes wird unter anderem für die Generalsanierung des Brunnen- und des Meidlinger Marktes aufgewendet.

Ebenfalls in die Summe von zehn Millionen Euro fällt die Sanierung des alten Jugendstil-Marktamtsgebäudes am Naschmarkt. Dort werden Fenster, Türen, Fassade und die Dachgaupen des Uhrturmes denkmalgerecht saniert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die Wiener Märkte im Kino
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen