Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die wichtigsten Termine im Schuljahr 2020/21

Das sind die wichtigsten Termine im Schuljahr 2020/21.
Das sind die wichtigsten Termine im Schuljahr 2020/21. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Am 7. September startet in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland das neue Schuljahr, in den anderen Bundesländern geht es am 14. September los. Das sind die wichtigsten Termine im kommenden Schuljahr 2020/21.

Erstmals am Programm stehen heuer österreichweit einheitliche Herbstferien. Im Anschluss ein Überblick über die wichtigsten Termine:

Das Schulzeitgesetz sieht vor, dass das Schuljahr in den östlichen Bundesländern jeweils am ersten Montag im September beginnt - also spätestens am 7. September. Das ist dieses Jahr der Fall. Bereits am Tag darauf (westliche Bundesländer: 15. September) muss der Stundenplan festgelegt sein, bis 12. Oktober (Westen: 19. Oktober) müssen die Klassen- und Schulsprecher gewählt sein.

Erstmals bundesweite Herbstferien

Premiere gibt es heuer für die bundeseinheitlichen Herbstferien zwischen Nationalfeiertag (26. Oktober) und Allerseelen (2. November). Da der 26. Oktober heuer auf einen Montag fällt, beginnen die Ferien de facto bereits am 24. Oktober. Für die Kinder und Lehrer bedeutet die freie Herbstferienwoche aber keine zusätzlichen Urlaubstage: Im Gegenzug wird an den beiden Dienstagen nach Ostern (6. April 2021) und Pfingsten (25. Mai 2021) unterrichtet, außerdem fallen zwei der insgesamt vier (Pflichtschulen) bzw. fünf (AHS/BMHS) "schulautonomen" Tage weg.

Weihnachtsferien starten am 24. Dezember

Eine kurze Verschnaufpause gibt es dann auch noch kurz vor Weihnachten: Maria Empfängnis (8. Dezember) fällt heuer auf einen Dienstag - viele Schulen dürften daher per schulautonomem Tag auch den Montag davor freigeben. Der 24. Dezember ist heuer ein Donnerstag - an diesem Tag beginnen auch die Weihnachtsferien. Sie dauern bis 6. Jänner (Heilige Drei Könige).

Die Semesterferien 2021 stehen in Wien und Niederösterreich von 1. bis 6. Februar auf dem Programm. Im Burgenland, in Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg fallen sie auf 8. bis 13. Februar, in Oberösterreich und der Steiermark auf 15. bis 20. Februar.

Einheitliche Osterferien

Osterferien haben die Schüler einheitlich vom 27. März bis 5. April - wegen der Herbstferien fällt der freie Dienstag nach Ostern weg. Ungünstig auf einen Samstag fällt heuer der Staatsfeiertag am 1. Mai. Am Montag darauf (3. Mai) beginnt dann mit den Prüfungen in Latein und Griechisch die Zentralmatura 2021, sie dauert dann bis 12. Mai. Gleich am Tag darauf ist mit Christi Himmelfahrt wieder frei, der darauffolgende Zwickeltag bietet sich für einen schulautonomen Tag an.

Nicht der Rede wert sind heuer die Pfingstferien von 22. bis 24. Mai: Sie bestehen außer dem Pfingstwochenende nur mehr aus dem Pfingstmontag - der Dienstag wird aufgrund der Einführung der Herbstferien normal unterrichtet. Letzter Feiertag vor dem Schulende ist dann Fronleichnam am 3. Juni.

Das Schuljahr endet dann am 2. Juli in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland sowie am 9. Juli in den anderen Bundesländern. Schulbeginn ist dann wieder am 6. bzw. 13. September 2021.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Die wichtigsten Termine im Schuljahr 2020/21
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen