Die Welt begrüßt das neue Jahr 2022

Silvester weltweit
Silvester weltweit ©AFP
Milliarden Menschen heißen in der Nacht zum Samstag auch das Jahr 2022 unter Corona-Bedingungen willkommen.
Silvester weltweit

26 Stunden dauert es zwischen 11.00 Uhr MEZ am 31. Dezember und 13.00 Uhr MEZ am 1. Januar, bis der ganze Globus ins neue Jahr gerutscht ist. Es beginnt im Inselstaat Samoa, geht über Australien, Asien bis Europa, Südamerika, die US-Ostküste, Kalifornien, Hawaii zu den unbewohnten Eilanden Bakerinsel und Howlandinsel wieder im Pazifik.

Viele große Partys und Feuerwerke sind weltweit abgesagt worden, zum Beispiel in London und Paris. Andernorts wurden die Feierlichkeiten arg verkleinert, darunter Veranstaltungen in Madrid und Rio.

In Sydney findet das Riesenfeuerwerk zwar wieder mit Zuschauern statt, wer es live erleben will, musste sich jedoch ein Ticket für einen von rund 30 Aussichtspunkten kaufen. In Dubai ist am höchsten Gebäude der Welt, dem 828 Meter hohen Burj Khalifa, wieder ein spektakuläres Feuerwerk samt Licht- und Lasershow geplant.

In New York soll die traditionelle Silvesterparty am Times Square wieder mit Zuschauern stattfinden - allerdings müssen alle Besucher gegen Covid-19 geimpft sein. Die Feier soll wie jedes Jahr live in Fernsehen und Internet übertragen werden - unter anderem mit dem Ball Drop, der Herabsenkung eines leuchtenden Kristallballs, und Auftritten von Stars wie Rapper LL Cool J.

(dpa)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Die Welt begrüßt das neue Jahr 2022
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen