Die Touristen lieben Wien

Wieder ein Rekordmonat für Wiens Tourismus - insgesamt übernachteten 662.000 Touristen in Wien - eine besonders große Steigerung gab es bei Besuchern aus Spanien.

Mit insgesamt 662.000 Gästenächtigungen verbuchte der Wien-Tourismus im heurigen März wieder einmal einen Rekordmonat. Das Nächtigungsergebnis des ersten Quartals liegt heuer um 4,8 % höher als 2004, der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe liegt derzeit für Jänner bis Februar vor und weist gegenüber dem gleichen Zeitraum 2004 ein Plus von 4,9% auf.


Von den Hauptmärkten des Wien-Tourismus verzeichnete im März Spanien mit einem Plus von 45% die größte Nächtigungssteigerung. Zuwächse gab es weiters aus Japan, Deutschland, den USA, Italien, der Schweiz und Großbritannien. Nur Österreich, die GUS und Frankreich blieben unter den März-Zahlen des Vorjahres. Der traditionell im März stattfindende Radiologenkongress trug auch diesmal zu dem sehr erfreulichen Monatsergebnis bei, ebenso die heuer im März gelegene Osterwoche, in der die Spanier besonders gerne verreisen. Alle Hotelkategorien profitierten vom Nächtigungszuwachs, vor allem die 5-Sterne-Hotellerie. Wiens Hotelbetten waren im März 2005 zu 52 % ausgelastet (3/04: 52,1 %), was einer Zimmerauslastung (sie wird in Österreich nicht erhoben) von rund 63 % entspricht.


Die Monate Jänner bis März brachten Wien heuer 1.519.000 Gästenächtigungen, um 4,8 % mehr als im Vorjahr, und eine durchschnittliche Bettenauslastung von 41,4 % (1 – 3/2004: 41,4 %). Der Netto-Nächtigungsumsatz der Hotellerie liegt erst für die Monate Jänner und Februar vor: Er betrug 34.151.000 Euro und ist damit um 4,9 % höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.****

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die Touristen lieben Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen