Die Tangente als Fahrradweg?

Rainer Ganahl will "Die Tangente als Radweg"
Rainer Ganahl will "Die Tangente als Radweg" ©Rainer Ganahl
Hin und wieder muss man auch utopische Gedanken und Visionen zulassen - wie etwa, die Wiener Tangente als Fahrradweg zu benutzen. Eine Diskussionsveranstaltung am Mittwoch, 9. Mai, genau dieser Frage nach.

Wie wäre das, die Hälfte aller Straßen in Wien in Radwege umzuwandeln? Die Diskussion zum Traum der einen und Albtraum der anderen wird ab 19.30 Uhr im Bank Austria Kunstforum stattfinden. Die Verbalkombattanten werden sein: Künstler und Verfasser des Fahrradmanifestes, Rainer Ganahl, Christoph Chorherr, Gemeinderat und Landtagsabgeordneter in Wien, Ursula Stenzel, Bezirksvorsteherin, Innere Stadt, Alexander Struckl, Geschäftsführer, Opel Österreich, Stefan Miklauz, Gründer und Geschäftsführer, EasyMotion, Fred Luks, Nachhaltigkeitsmanager, UniCredit Bank Austria AG, Heike Eipeldauer, Ausstellungskuratorin und Moderation. 

Fahrrad als Gegenstand einer Ausstellung

Das Fahrrad steht im Zentrum von Rainer Ganahls Ausstellung “I wanna be Alfred Jarry“. Utopisches Fortbewegungsmittel, Wahrnehmungsinstrument, Körperprothese und Objekt der Begierde – ab dem Ende des 19. Jahrhunderts revolutionierte das Zweirad die Mobilität der Massen; für die fahrradbegeisterten Avantgarden verkörperte es das mechanisierte moderne Zeitalter. Der in New York lebende Konzeptkünstler Rainer Ganahl (geb. 1961 in Bludenz) knüpft an seine langjährige künstlerische Auseinandersetzung mit dem Fahrrad an und entwirft eigens für den tresor des Bank Austria Kunstforums ein anspielungsreiches Fahrrad-Panoptikum, das sowohl historische wie auch aktuelle politische Bezüge aufweist. Als zentrale
Identifikationsfigur dient ihm Alfred Jarry (1873-1907) – Fahrradenthusiast, Literat, Proto-Dadaist und Erfinder der Pataphysik, der Wissenschaft von den imaginären Lösungen, der im Alter von 34 Jahren seinem exzentrischen und vor allem drogenreichen Lebensstil erlag.

Die “Tangente als Fahrradweg” dient als provokativer, visionärer Kickoff-Event für die Ausstellung selbst, die ab 8. Mai im Kunstforum zu sehen sein wird.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die Tangente als Fahrradweg?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen