Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Stimmen zum Spiel: Rapid Wien gegen Wacker Innsbruck 1:0

Rapid schaffte einen knappen Sieg.
Rapid schaffte einen knappen Sieg. ©APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER
Rapid Wien konnte das Spiel gegen Wacker Innsbruck für sich entscheiden. Hier die Stimmen zum Spiel.
Rapid schafft knappen Sieg

Dietmar Kühbauer (Trainer Rapid): “Wir nehmen den Sieg gerne mit. Es spricht für die Mannschaft, dass sie nie aufgegeben und noch das Tor gemacht hat. Durch den Sieg bleiben wir drinnen im Konzert. Wir haben nicht schlecht begonnen, aber dann haben wir die Bälle nicht gut in die letzte Zone gebracht. In der zweiten Hälfte war es offen, mit dem besseren Ende für uns. Ich wollte eigentlich Alar statt Berisha eintauschen, dann habe ich aber gesagt, wir brauchen Tiefgang und ich habe Berisha gebracht. Das war eine gute Entscheidung. Dieser Sieg gibt uns Berge.”

Veton Berisha (Rapid-Torschütze): “Das Tor tut richtig gut. Man kann auch sagen, der Sieg war unverdient, aber wir nehmen die drei Punkte gerne mit. Wir haben nicht gut gespielt und vor allem im letzten Drittel zu viele Fehlpässe gemacht. Unser großes Ziel ist es, in die Top sechs zu kommen.”

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Die Stimmen zum Spiel: Rapid Wien gegen Wacker Innsbruck 1:0
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen