Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Stimmen zum Spiel: Österreich verspielt Chance in Nations League

Österreich spielte bei der Nations League ein 0:0 und verpasst somit die Aufstiegschance.
Österreich spielte bei der Nations League ein 0:0 und verpasst somit die Aufstiegschance. ©APA/Hans Punz
Das Nations League-Spiel endete am Donnerstag mit einem 0:0 zwischen Österreich und Bosnien-Herzegowina. Damit sind die Chancen für einen Aufstieg dahin.

Mit einem 0:0 endete das Spiel Österreich : Bosnien-Herzegowina, somit haben die Österreicher auch keine Chance mehr auf einen Gruppensieg.

Österreich verspielt Chance auf Aufstieg: Stimmen zum Spiel

Marko Arnautovic (ÖFB-Teamspieler): “In der ersten Halbzeit haben wir nicht gut gespielt. In der zweiten war es besser. Es war ein gerechtes 0:0. Es hat immer der letzte Pass gefehlt. Ich denke, ich habe nichts falsch gemacht. Ich hatte kein Problem, das Knie war perfekt. Ich reise jetzt mit nach Nordirland, ob ich spielen werde, weiß ich nicht.”

Franco Foda (ÖFB-Teamchef): “Erste Halbzeit waren wir im Passspiel zu ungenau. Wir hatten einige gute Umschaltmomente, die haben wir nicht gut zu Ende gespielt. Nach der Halbzeit war es dann gut, da hatten wir einige Chancen, die wir nicht gemacht haben, deshalb ist es 0:0 ausgegangen. Wir hatten Probleme im Zentrum, deshalb habe ich den Wechsel vorgenommen, und mit Schlager war es dann besser. Zweite Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch, es war ein ganz enges Spiel wie schon in Bosnien. Aber erste Halbzeit war das zu wenig, das habe ich auch in der Pause klar angesprochen. Wir haben uns viel zu wenig bewegt zwischen den Linien. Im Spiel nach vorne, in der letzten Zone müssen wir besser werden. Wir dürfen aber nicht alles schlechtreden, wir haben gegen eine gute Mannschaft gespielt. Alle glauben Bosnien ist Fallobst, aber diese Zeiten sind vorbei. Mein klares Ziel war es natürlich, den ersten Platz zu belegen. Wir haben jetzt den zweiten Platz belegt, das ist auch wichtig für die Auslosung der EM-Qualifikation. Deshalb ist auch das Spiel gegen Nordirland noch von Bedeutung, weil die Punkte wichtig für die Auslosung sind.”

David Alaba (ÖFB-Teamspieler): “In der ersten Halbzeit waren wir nicht so da, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen und hatten viele Ballverluste. Bosnien hat sehr gut den Ball laufen gelassen, da war es schwierig, ins Spiel zu kommen. Bosnien hat auch in der Defensive sehr, sehr gut agiert bei den Standards.”

Peter Zulj (ÖFB-Teamspieler): “Man muss sagen, wir haben zu wenig Torchancen kreiert. Wir hätten viel mehr Druck machen, Pressing spielen müssen. Das haben wir in der zweiten Hälfte gesehen. Es ist sehr bitter.”

Zur schwachen Leistung des ÖFB-Teams vor der Pause meinte der Sturm-Graz-Spieler: “Wir wollten vorne Druck machen, sind aber zu spät ins Pressing gekommen bzw. haben ein paar Spieler geschlafen. Wir haben es in der ersten Halbzeit sehr schlecht gemacht. Bosnien ist Gruppenerster – das am Sonntag (gegen Nordirland in Belfast, Anm.) ist damit nur ein Spiel, das wir aber unbedingt gewinnen wollen.”

Robert Prosinecki (Bosnien-Teamchef): “Es war heute ein sehr schweres Spiel. Wir waren in der ersten Halbzeit besser, Österreich in der zweiten. Deshalb ist dieses Ergebnis gerecht. Wir haben echt gute Spieler mit viel mehr Selbstvertrauen als früher. Ich kann meiner Mannschaft nur gratulieren, sie hat heute einen sehr guten Job gemacht.”

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Die Stimmen zum Spiel: Österreich verspielt Chance in Nations League
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen